Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

„ICH nehme ab“-Programm

Das Programm „ICH nehme ab“ ist ein von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) entwickeltes Selbstmanagementprogramm, das verhaltenstherapeutisch ausgerichtet ist. Es richtet sich an mäßig übergewichtige Personen (BMI 25 ­ 30 kg/m²), die keine Komorbiditäten aufweisen. Das Programm eignet sich aber auch bei Vorliegen einer Adipositas Grad I.

Das Ziel des Programms ist eine mäßige Senkung des Körpergewichts und die Etablierung einer vollwerti gen Ernährungsweise gemäß den Empfehlungen der DGE. Das Konzept basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz und berücksichtigt neben ernährungsphysiologischen und psychologischen Aspekten auch Bewegung und Entspannung. In 12 Schritten werden die Teilnehmer durch das Programm begleitet und u. a. bei der Analyse ihres Essverhaltens unterstützt.

Ablauf des „ICH nehme ab“-Programms

Das Programm „ICH nehme ab“ besteht aus einem 12-Schritte-Programm mit vielen praxisorientierten Informationen, einer 90-seitigen Rezeptbroschüre mit Rezepten für alle Mahlzeiten und einem Notizblock. Das Konzept verknüpft ernährungsphysiologische und psychologische Aspekte und hilft bei der Analyse des Essverhaltens. So wird etwa herausgearbeitet wie sich Stress auf das Essverhalten auswirkt und warum bestimmte Lebensmittel gerne verzehrt werden.

Das individuelle Programm setzt auf „Zwölf Schritte zum ICH“, die zu einer vollwertigen Ernährungsweise führen sollen. Die einzelnen Schritte bauen aufeinander auf und sollen mindestens eine Woche durchgeführt werden, bevor zum nächsten Schritt übergegangen wird. So kann das neu Gelernte trainiert werden. In den 12 Schritten werden u. a. die persönlichen Ziele, das Trinkverhalten und Bewegung, die energieliefernden Hauptnährstoffe Fett und Kohlenhydrate, aber auch der Umgang mit Krisen, dickmachende Gewohnheiten sowie Entspannung statt Essen bei Langeweile, Kummer, Stress thematisiert.

Zusätzlich enthält das Programm ein Ernährungs- und Bewegungstagebuch. Dieses eignet sich ideal auch für unterwegs und bietet viel Platz für persönliche Eintragungen.

Das „ICH nehme ab“-Programm ­ ein Überblick über die wissenschaftliche Studienlage

Mit dem MIRA-Konzept (Mit Intelligenz richtig abnehmen) sollen Gewichtsreduktionsprogramme auf Leitlinienkonformität und Eignung in der Praxis geprüft werden. Kern des Instrumenten zur Analyse und Bewertung von Qualitätskriterien für Adipositastherapie-Programme. Im Rahmen des MIRA-Konzepts wurden insgesamt 116 Frauen und Männer nach dem BCM-Diätprogramm der PreCon GmbH & Co. KG und dem als Hilfe zur Selbsthilfe konzipierten „Ich nehme ab“-Programm der DGE beraten und über ein Jahr lang betreut. In einer beratergestützten Anwendung führte das „Ich nehme ab“-Programm nach einem Jahr zu einem mittleren Gewichtsverlust von 2,3 kg bei Frauen und 4,1 kg bei Männern. Gleichzeitig verbesserte sich bei beiden Geschlechtern die Nährstoffzusammensetzung. Wurde das Programm ohne professionelle Unterstützung selbst durchgeführt (Self-Help), betrug der mittlere Gewichtsverlust 1,3 kg.

Im Ergebnis nahmen 66 % aller Teilnehmer bei den beiden angewendeten Diätformen (Precon-BCM und „Ich nehme ab“) nach 40-wöchiger Verlaufskontrolle mindestens 5 % und 24 % der Teilnehmer mindestens 10 % ihres Körpergewichts ab. Der Gewichtsreduktionserfolg stieg mit zunehmender Zahl wahrgenommener Beratungen an. Die Lebensqualität, gemessen mit dem IWQOL-Lite-Score, verbesserte sich bei 80 % der Teilnehmer auf der Basis von 89 ausgewerteten Fragebogenpaaren. Nach den vorliegenden ersten Erfahrungen wird das MIRA-Konzept voraussichtlich seine Funktion als komplexes Verfahren zur Qualitätskontrolle in der Adipositastherapie erfüllen (Scholz et al. 2002).

Fazit und ernährungswissenschaftliche Bewertung

Mit dem „ICH nehme ab“-Programm der DGE lässt sich in 12 Monaten bei den Teilnehmern, die bis zum Ende der Studie teilgenommen haben, eine erfolgreiche Gewichtsabnahme erzielen.

Das Programm enthält Elemente aus Ernährungstherapie, Bewegungssteigerung und Verhaltenstherapie und eignet sich demnach für Übergewichtige bzw. Adipöse mit Grad I-Adipositas. Da alle Aspekte der Ernährungsempfehlungen der DGE erfüllt werden, eignet sich das „Ich nehme ab“-Programm nicht nur, um eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten herbeizuführen, sondern auch als dauerhafte Ernährungsweise. Ausgewogene und abwechslungsreiche Mahlzeiten versorgen den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, die für die Stoffwechselfunktionen benötigt werden.

Das „Ich nehme ab“-Programm ist einfach durchzuführen und lässt sich praktisch und schnell in den Alltag einbauen. Die Rezepte sind einfach, schmackhaft und auch familientauglich. Für die Zubereitung der Mahlzeiten sollte täglich etwa eine Stunde in der Küche eingeplant werden.

Psychologische Tipps zur Krisenbewältigung, z. B. bei Heißhungerattacken, erhöhen die Compliance unverhindern Diätfrust. Durch die Überprüfung des Essverhaltens können Fehler in der Ernährungsweise und Schwachstellen im Wissen um „gesunde“ Ernährung erkannt werden.

Eine engmaschige persönliche Beratung der Abnehmwilligen durch Ernährungsfachkräfte kann den Erfolg der Gewichtsabnahme erhöhen.

Dr. rer. nat. Gunda Backes Dipl. oec. troph.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Brigitte-Diät, Weight Watchers-Diät, ICH nehme ab – ein Überblick. DGEinfo (6/2018) 90-95

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2019 DGE.