Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Startseite Unsere Medien können Sie über unseren Versandservice beziehen Impressum
 
Menu

DGEinfo

DGE-Newsletter
Newsletter Jetzt kostenlos anmelden!

DGE-Projekte

IN-FORM-Projekte

FIT KID Schuleplusessen JOB&FIT Station Ernährung Fit im Alter

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.


Dreidimensionale DGE-Lebens-
mittelpyramide
Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide

FENS-Konferenz 2015 in Berlin

FENS Kongress 2015

Das Thema „Nutrition and health throughout life-cycle – Science for the European consumer“ steht im Mittelpunkt der 12. Europäischen Ernährungskonferenz der Federation of the European Nutrition Societies (FENS) vom 20–23. Oktober 2015 in Berlin. Informationen zu Themenschwerpunkten, zur Registrierung und für Aussteller können Sie auf der FENS-Homepage www.fensberlin2015.org lesen. Möchten Sie über Neuigkeiten zur Veranstaltung informiert werden, dann abonnieren Sie den Newsletter zur FENS-Konferenz 2015.



Kopf contra Bauch

DGE-intern

26.08.2014

Ernährungsfachtagung am 8. Oktober 2014 in Kiel

17/2014 | 26. August

(dge) „Essen hält Leib und Seele zusammen“ – so eine Volksweisheit. Aber was passiert, wenn Essen nicht diese Harmonie erzeugt, wenn das Zusammenspiel von inneren Signalen, äußeren Reizen und rationalen Einstellungen zu unausgewogener Ernährung führt? Bei Kleinkindern bestimmen weitestgehend die Eltern, was ihre Sprösslinge essen sollen. Im Gegensatz dazu entscheiden Jugendliche und Erwachsene in der Regel selbst über ihre Ernährung. Hochbetagte oder kranke Menschen haben häufig das Problem, dass die Mahlzeitengestaltung und der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme – ähnlich wie bei Kleinkindern – ebenfalls von anderen Menschen bestimmt werden. Bei Adipösen können verschiedene Faktoren, wie die ständige Verfügbarkeit von Nahrung, Stress, Medikamente oder Krankheiten das Essverhalten aus der Balance bringen.



(mehr... | 2796 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Das ideale Pausenfrühstück – Was sollen Kinder mit in die Schule nehmen?

DGE-aktuell

20.08.2014

DGE gibt Tipps für das Pausenbrot

06/2014 | 20. August

(dge) Mit dem Ende der Sommerferien beginnt in diesen Wochen ein neues Schuljahr. Für viele Eltern stellt sich die Frage, was sie ihren Kindern für die Pause mitgeben sollen. Leistungstiefs und Konzentrationsschwächen während des Unterrichts lassen sich vermeiden, wenn die Kinder in der Schule frühstücken und ausreichend trinken. Am besten sollte der Tag mit einem vollwertigen Frühstück vor dem Unterricht und einem zweiten in der Schule beginnen.



(mehr... | 4999 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Ernährungsbildung – in die Zukunft gedacht

DGE-intern

29.07.2014

Arbeitstagung der DGE am 24./25. September 2014 in Bonn

16/2014 | 29. Juli

(dge) „Ernährungsbildung – in die Zukunft gedacht“ zu diesem Thema veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) ihre diesjährige Arbeitstagung am 24. und 25. September 2014 in Bonn. Ernährungsbildung findet nicht nur institutionell von der Kindertagesstätte über die Schule und Ausbildung bis hin zur Erwachsenenbildung statt.



(mehr... | 2659 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Leicht und ausgewogen speisen auch an Raststätten möglich

Aktuelles

28.07.2014

Zur Sommerreisezeit kooperiert DGE zum zweiten Mal mit Tank & Rast

Essensausgabe

v. l. n. r.: Haroon Scharifi (Pächter der Raststätte Auetal Nord), Dr. Maria Flachsbarth (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Dr. Helmut Oberritter (Geschäftsführer der DGE); Foto: Tank & Rast

Dr. Helmut Oberritter, Geschäftsführer der DGE, und Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, gaben am 17. Juli 2014 den Startschuss für die Aktion „Ausgewogene Ernährung an Raststätten" der Tank & Rast. Gemeinsam motivieren sie Autofahrer während der Rast häufiger zu leichten anstatt zu energiereichen Speisen zu greifen.



(mehr... | 3089 mehr Zeichen | DGE News | Punkte: 0)

Die Zähmung der Barbaren – kulturelle und gesellschaftliche Einflüsse auf das Essverhalten

DGE-intern

22.07.2014

Seminar der DGE-Sektion Schleswig-Holstein für Ernährungsfachkräfte am 12. September 2014

15/2014 | 22. Juli

(dge) Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung „Deutsche Küche“? Warum essen Männer mehr Fleisch als Frauen? Wie wird unser Verhalten beeinflusst, wenn Heidi Klum für Mc Donalds wirbt? Unser Ernährungsverhalten ist gesellschaftlich, kulturell und medial geprägt. Damit eine Ernährungsberatung erfolgreich sein kann, sind die Entstehung und Beeinflussung des Essverhaltens zu berücksichtigen. Häufig haben Ernährungsfachkräfte jedoch das Gefühl, dass Berater und Klient sich missverstehen oder aneinander vorbei reden.



(mehr... | 2517 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Armut als Ernährungsrisiko

DGE-intern

15.07.2014

21. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion Baden- Württemberg am 11. September 2014

14/2014 | 15. Juli

(dge) Armut bedingt soziale Ungleichheit und Ausgrenzung – und das oft ein Leben lang. Kinder aus sozial schwachen Familien sind schlechter ernährt, häufiger übergewichtig und körperlich weniger aktiv. Erwachsene leiden vielfach unter chronischen Krankheiten. In sozioökonomisch benachteiligten Regionen ist das Risiko für Diabetes mellitus Typ 2 um rund 20 % und für Adipositas um fast 30 % höher als in den am wenigsten benachteiligten Regionen. Dies zeigt eine Analyse von Daten der telefonischen Gesundheitsbefragung GEDA des Helmholtz Zentrums München und des Robert Koch-Instituts in Berlin. Welche Hilfen brauchen in Armut lebende Familien? Und welche Rolle spielt die Ernährung?



(mehr... | 2582 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Ernährung von Säuglingen

DGE-intern

15.07.2014

Fortbildung der DGE-Sektion Schleswig-Holstein am 8.9.2014

13/2014 | 15. Juli

(dge) Die Sektion Schleswig-Holstein der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) bietet in Kooperation mit dem Netzwerk „Gesund ins Leben“ eine Fortbildung zur Ernährung von Säuglingen an. Empfehlungen zum Stillen, Informationen zur Säuglingsanfangsnahrung und die schrittweise Einführung der Beikost stellen Schwerpunkte der Veranstaltung dar. Weitere Themen sind die Entwicklung der kindlichen Essfertigkeiten, die Supplementgabe im ersten Lebensjahr, der Übergang von der Beikost zur Familienkost sowie Strategien zur Ernährungserziehung. Ziel ist es, Fachkräften und ratsuchenden Eltern aktuelle und neutrale Empfehlungen an die Hand zu geben und widersprüchlichen Aussagen oder wirtschaftlich motivierten Ratschlägen entgegenzuwirken.



(mehr... | 2681 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Aktualisierte Leitlinie zur Prävention und Therapie der Adipositas

Presseinformation „Aus der Wissenschaft“

08.07.2014

02/2014 | 8. Juli

(dge) Immer mehr Menschen entwickeln eine Adipositas, in Deutschland ist fast jeder vierte Erwachsene betroffen. Mit zunehmender Häufigkeit der Adipositas sind weltweit Versorgungsengpässe und Kostenanstiege in den Gesundheitssystemen zu erwarten. Schätzungen zufolge kostet Adipositas in Deutschland jährlich 15 Milliarden Euro, die vor allem für die Behandlung von Folgekrankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 ausgegeben werden.



(mehr... | 7917 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Blitzdiäten bleiben ohne dauerhaften Erfolg

DGE-aktuell

24.06.2014

Diätversprechen zur Bikinifigur haben Hochsaison

05/2014 | 24. Juni

(dge) Intervallfasten, Entgiftungsdiäten, Paleo Diet oder die HCG-Diät zählen in diesem Sommer zu den Trenddiäten. Auch Insulin-Trennkost oder Basenfasten stehen bei Abnehmwilligen hoch im Kurs. Aber: „Solch kurzzeitige Diäten wirken nicht dauerhaft und gefährden eine ausgewogene Nährstoffzufuhr“, sagt Antje Gahl, Pressesprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). „Schnell viel abnehmen und genauso schnell wieder das Ausgangsgewicht oder sogar mehr erreichen – das charakterisiert diese Diäten und kann zum so genannten Jojo-Effekt führen“, so Gahl.



(mehr... | 6044 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Wechsel im Vorstand der DGE-Sektion Baden-Württemberg

DGE-intern

17.06.2014

Prof. Dr. Lutz Graeve ist neuer Sektionsleiter

12/2014 | 17. Juni

(dge) Prof. Dr. Lutz Graeve ist neuer Leiter der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Er löst Prof. Dr. Christiane Bode ab, die auf der Mitgliederversammlung im März 2014 den Vorstandsvorsitz der selbstständigen DGE-Sektion Baden-Württemberg abgab.



(mehr... | 2359 mehr Zeichen | Presse | Punkte: 0)

Suche


Aktuelle Termine
24.08.14 - 30.08.14
iARS 2014

August 2014
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
DGE-Fortbildung
DGE-Sektionen
DGE-Veranstaltung
Veranstaltung anderer Anbieter



 
DGExpert, das ne­ue Nähr­wert­be­rech­nungs­pro­gramm der DGE DGExpert, das neue Nährwertberechnungsprogramm der DGE

english

Some basic information about the German Nutrition Society (DGE)

Union Jack

Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken   
Fitkid Schule+Essen Jobfit Station Ernährung Fit im Alter
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2012 DGE.