Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Anmeldebedingungen des Referats Fortbildung

Die Seminare der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. bieten Ernährungsfachkräften die Möglichkeit, sich fachlich und methodisch auf hohem Niveau fortzubilden. Die Seminare haben einen großen Praxisbezug. Die begrenzte Anzahl an Teilnehmer*innen ermöglicht einen intensiven Austausch untereinander und mit den Referent*innen - sowohl im Plenum wie auch bei der Arbeit in Kleingruppen.

In den Seminaren zur Vertiefung des Ernährungswissens werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Ernährung bestimmter Bevölkerungsgruppen, z. B. Kinder und ältere Menschen, sowie zur Ernährung bei Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Adipositas, Osteoporose oder Allergien vermittelt.

Die Methodenseminare richten sich speziell an Diätassistent*innen und Oecotropholog*innen (Diplom, Bachelor, Master), die Ernährungsberatungen durchführen oder auf diesem Gebiet tätig werden wollen. So stehen kreative Mittel für die Gruppenberatung oder spezielle Techniken für die Beratung adipöser Klient*innen auf dem Programm.

In den Seminaren bzw. Modulen zur Gemeinschaftsverpflegung (GV) werden vielfältige Themen – von Ernährungsphysiologie, Verpflegungssystemen und Betriebswirtschaft bis hin zu Hygiene und Warenkunde – bearbeitet.

Teilnehmer*innen an den Zertifikatslehrgängen der DGE erwerben vielseitige Kenntnisse über Ernährungsberatung, Verpflegungsmanagement oder Gemeinschaftsverpflegung und können damit eine fundierte berufliche Fortbildung nachweisen.

  • Diätassistent*innen und Oecotropholog*innen (Diplom, Bachelor, Master) qualifizieren sich durch die Fortbildung zum*zur Ernährungsberater*in/DGE für die qualitätsgesicherte Ernährungsberatung und erwerben die Anbieterqualifikation der gesetzlichen Krankenkassen.
  • Diätassistent*innen, Diätetisch geschulte Köch*innen/DGE und Oecotropholog*innen (Diplom, Bachelor, Master) qualifizieren sich zum*zur Verpflegungsmanager*in/DGE und damit für eine leitende Funktion im Bereich der GV.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Für die Anmeldungen gilt die Reihenfolge des Eingangs. Bei belegten Seminaren nehmen wir Sie auf eine Warteliste auf; wird ein Platz frei, informieren wir Sie umgehend.

Zielgruppen

Die Lehrgänge und Seminare richten sich überwiegend an folgende Berufsgruppen:

  • Diätassistent*innen
  • Diplom-Oecotropholog*innen, Diplom-Ernährungswissenschaftler*innen, Absolvent*innen der Bachelor- und Masterstudiengänge Oecotrophologie/Ernährungswissenschaft (Studienschwerpunkt "Ernährung")
  • Diätetisch geschulte Köch*innen/DGE, Diätköch*innen (IHK)
  • Ernährungsberater*innen/DGE
  • Diätküchenleiter*innen und Küchenleiter*innen mit besonderer Qualifikation für das Verpflegungsmanagement (DKLVM/DGE, KLVM/DGE) sowie Verpflegungsmanager*innen/DGE (VM/DGE)
  • Ernährungsmediziner*innen

Die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen.

Referent*innen

Unsere Referent*innen sind ausgewiesene Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet. Sie kommen aus Wissenschaft und Forschung, arbeiten in Fachkliniken, engagieren sich in Expertengruppen und Leitlinienkonferenzen oder sind aktiv in der Ernährungsberatung tätig. Die Referent*innen für die einzelnen Seminare finden Sie in den Veranstaltungsinformationen.

Veranstaltungsort

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 136
53175 Bonn
Tel.: +49 228 3776-600 (Zentrale)
Fax: +49 228 3776-800
www.dge.de

Teilnahmebescheinigungen

Über jede Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der absolvierten Inhalte und Anzahl der Unterrichtseinheiten aus. Außerdem erhalten Sie für die Teilnahme an einem Zertifikatslehrgang nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat.

Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Für Anreise, Unterkunft und Verpflegung sind die Teilnehmer verantwortlich. Wir schicken Ihnen mit der Anmeldebestätigung eine detaillierte Wegbeschreibung und eine Liste mit Unterkünften (Hotels, Pensionen, Privatunterkünfte). In den Mittagspausen gibt es die Möglichkeit sich in der näheren Umgebung zu verpflegen.

Gebühren

Die Teilnahmegebühr für Seminare und Lehrgänge beinhaltet Pausengetränke (bei Präsenzveranstaltungen) und Seminarunterlagen. Vor Beginn des Seminars oder Lehrgangs erhalten Sie von der DGE eine Rechnung - bitte überweisen Sie erst dann die Gebühr.

Gebühr für das Zulassungsverfahren beim Lehrgang zum*zur Ernährungsberater*in/DGE

Um einen Lehrgangsplatz zu erhalten, werden Ihre eingereichten Unterlagen und somit Ihre Qualifikation im Vorfeld geprüft. Die Gebühr in Höhe von 75,00 € ist zu zahlen, auch wenn Sie zunächst einen Wartelistenplatz angeboten bekommen und/oder später vom Lehrgang zurücktreten sollten (dann kämen zusätzliche Rücktrittsgebühren dazu).

Rücktrittsbedingungen

Fach- und Methodenseminare

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Seminars wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € fällig. Danach ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu tragen; die Gebühr wird unabhängig vom Grund der Absage fällig. Dieses Risiko kann über eine Reise- oder Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung abgesichert werden. In diesem Zeitraum ist die Nennung eines*einer den Zielgruppen entsprechenden Ersatzteilnehmer*in möglich; eine eigene Anmeldung des*der Ersatzteilnehmer*in ist erforderlich.

Selbstlernaufgaben

Es gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Danach ist bei Rücktritt von der Bearbeitung der Selbstlernaufgaben eine Stornierungsgebühr in Höhe von 30,00 € fällig. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit von drei Monaten (Frist gilt nach Zusendung der Aufgaben) ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

Zertifikatslehrgang Verpflegungsmanager*in/DGE

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € pro gebuchtem Modul fällig. Danach ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu tragen; die Gebühr wird unabhängig vom Grund der Absage fällig. Bei Buchung einzelner Module in diesem Zeitraum Nennung eines*einer den Zielgruppen entsprechenden Ersatzteilnehmer*in möglich; die Gebühr beträgt dann 30,00 €. Eine eigene Anmeldung des*der Ersatzteilnehmer*in ist erforderlich.

Zertifikatslehrgang Ernährungsberater*in/DGE – Kombi

Bei Rücktritt nach Erhalt der Anmeldebestätigung für einen verbindlichen Lehrgangsplatz sind 50,00 € zu zahlen. Bei Rücktritt ab drei Monate vor Lehrgangsbeginn wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 500,00 € fällig, ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn beträgt die Gebühr 2050,00 €. Die Gebühren werden unabhängig vom Grund der Absage fällig.

Wird mehr als 25 % eines Lehrgangs versäumt, gilt er als nicht bestanden. Die DGE ist nicht verpflichtet, Möglichkeiten zum Nachholen oder Nachweisen von Inhalten zur Verfügung zu stellen. Eine erneute Anmeldung ist möglich. Die Nennung eines*einer Ersatzteilnehmer*in ist nicht möglich.

Das Risiko eines kurzfristigen Rücktritts oder Lehrgangsabbruchs kann über eine Reise- oder Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung abgesichert werden. 

Zertifikatslehrgang Ernährungsberater*in/DGE – Präsenz bzw. Digital

Bei Rücktritt nach Erhalt der Anmeldebestätigung für einen verbindlichen Lehrgangsplatz sind 50,00 € zu zahlen. Bei Rücktritt ab drei Monate vor Lehrgangsbeginn wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 500,00 € fällig, ab zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn beträgt die Gebühr 2.300,00 €. Die Gebühren werden unabhängig vom Grund der Absage fällig.

Wird mehr als 25 % eines Lehrgangs versäumt, gilt er als nicht bestanden. Die DGE ist nicht verpflichtet, Möglichkeiten zum Nachholen oder Nachweisen von Inhalten zur Verfügung zu stellen. Eine erneute Anmeldung ist möglich. Die Nennung eines*einer Ersatzteilnehmer*in ist nicht möglich.

Das Risiko eines kurzfristigen Rücktritts oder Lehrgangsabbruchs kann über eine Reise- oder Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung abgesichert werden. 

Zertifikatslehrgang Ernährungsberater*in/DGE – Intensiv

Die folgenden Rücktrittsbedingungen gelten bei einem verbindlichen Lehrgangsplatz. Anmeldungen auf die Warteliste sind hiervon ausgeschlossen.

Bei Rücktritt ab fünf Monaten vor Lehrgangsbeginn (= Prüfungstag) wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 250,00 € fällig, ab drei Monaten vorher beträgt die Gebühr 920,00 €. Die Gebühren werden unabhängig vom Grund der Absage fällig.

Wird mehr als 25 % eines Lehrgangs versäumt, gilt er als nicht bestanden. Die DGE ist nicht verpflichtet, Möglichkeiten zum Nachholen oder Nachweisen von Inhalten zur Verfügung zu stellen. Eine erneute Anmeldung ist möglich. Die Nennung eines*einer Ersatzteilnehmer*in ist nicht möglich.

Das Risiko eines kurzfristigen Rücktritts oder Lehrgangsabbruchs kann über eine Reise- oder Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung abgesichert werden.

Ausfall einer Veranstaltung

Sollte die DGE eine Veranstaltung absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Die DGE übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden.

Bildungsurlaub

Folgende Stadtstaaten und Bundesländer gewähren Anerkennung nach dem Bildungsurlaubsgesetz: Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Die DGE ist ein anerkannter Träger für Bildungsurlaub in NRW. (Gilt für die Zertifikatslehrgänge, das Auffrischungsseminar sowie die VM-Module.)

Terminliche, inhaltliche und preisliche Änderungen behalten wir uns vor.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 136
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2022 DGE