Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Zertifikat Integrative Onkologie

12. – 13.10.2018
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:15 Uhr

Veranstaltungsort:

St. Josefs-Hospital
Beethovenstr. 20
65189 Wiesbaden


Ernährung für Krebspatienten — ein wichtiges aber häufig vernachlässigtes Thema. Krebserkrankungen und –therapien können zu Einschränkungen bei der Nahrungsaufnahme führen. Patienten verlieren Gewicht und entwickeln eine Mangelernährung. Dies beeinfl usst nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Prognose.


Ernährung wird deshalb für viele Patienten zu einem wichtigen Teil der Therapie: gute Beratungen sind eine wesentliche Unterstützung. Dies ist eine interdisziplinäre und berufsgruppenübergreifende Aufgabe. Ernährung ist aber nicht nur Teil der Therapie, sondern hat auch wichtige psychische und soziale Bezüge. Das Modul Ernährung ist Teil unserer Zertifi katsfortbildungsreihe integrative Onkologie. In insgesamt 4 Seminaren mit den Schwerpunkten Ernährung, körperliche Aktivität, komplementäre Medizin und Prävention wird jeweils anhand einer Tumorgruppe das Ineinandergreifen von schulmedizinischen und ergänzenden Therapien vorgestellt. Neben Vorträgen haben Sie in Workshops die Möglichkeit, in kleinen Gruppen spezifische Themen zu vertiefen und auch einen Schwerpunkt auf die Kommunikation mit dem Patienten zu legen.

Nach Teilnahme an den 4 Seminaren können Sie das Zertifikat

integrative Onkologie der Arbeitsgemeinschaft Prävention und integrative Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft erwerben.

Veranstalter

Arbeitsgruppe Prävention und Integrative Onkologie (PRIO)

der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
Kuno-Fischer-Straße 8,
14057 Berlin


 
 
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.