Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Ernährungsbildung – in die Zukunft gedacht

24.–25. September 2014, Wissenschaftszentrum Bonn

Wissenschaftliche Leitung

  • DGE-Fachgruppe Ernährungsbildung
  • Prof. Dr. Christel Rademacher, Angewandte Ernährungswissenschaft, Hochschule Niederrhein
  • Prof. Dr. Ines Heindl, Institut für Ernährungs- und Verbraucherbildung, Universität Flensburg

Zielgruppen

Ernährungsfachkräfte aus Bereichen Bildung und Beratung bzw. diejenigen, die direkt oder indirekt mit Bildungseinrichtungen und Praxisfeldern der Beratung zu tun haben, Potential- und Leistungsträger, die einen erfolgreichen Transfer gestalten bzw. fördern.

Teilnahmegebühren

on­line-An­mel­dung mit Ü­ber­wei­sung bis 23.09.2014 Ta­ges­kas­se (nur Bar­zah­lung)
Nicht-Mit­glie­der 115,00 EUR 125,00 EUR
DGE-Mit­glie­der (un­ter An­ga­be der DGE-Mit­glieds­num­mer) 80,00 EUR 90,00 EUR
Stu­die­ren­de (bei Vor­la­ge der Im­ma­tri­ku­la­tions­be­schei­ni­gung*) 60,00 EUR 70,00 EUR
Stu­den­tisch­e DGE-Mit­glie­der (un­ter An­ga­be der DGE-Mit­glieds­num­mer) 40,00 EUR 50,00 EUR
Aus­stel­ler (max. 3 Mit­ar­bei­ter pro Aus­stel­ler) kostenfrei kostenfrei
Pres­se (bei Vor­la­ge des Pres­se­aus­weis­es*) kostenfrei kostenfrei
A­bend­ver­an­stal­tung (An­mel­dung bis 10.09.2014) 35,00 EUR nicht erhältlich

*Tagungsbüro

Programm

Programm-Flyer

Programm 24. September 2014

Uhrzeit
ab 09.00 Anmeldung
10.00 – 19.15 Begrüßung und Eröffnung
Leiterinnen der Tagung
Standortbestimmung Ernährungsbildung
Vorsitz: Prof. Dr. Ines Heindl
10.15 – 10.45 Was ist Ernährungsbildung?
Dr. Anke Oepping, Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit, Universität Paderborn
10.45 – 11.30 Ernährungsbildung in der Schule
Schaffung von Kulturwissen im und für den gesellschaftlichen Wandel
Prof. Dr. Barbara Methfessel, Verbraucherkommission Baden-Württemberg, Stuttgart
Unterricht in Ernährungs- und Verbraucherbildung – Anspruch und strukturelle Rahmenbedingungen
Prof. Dr. Silke Bartsch, Institut für Alltagskultur und Gesundheit, Pädagogische Hochschule Karlsruhe
11.30 – 12.00 Kaffeepause, Ausstellung
12.00 – 12.45 Wie lernen wir essen und trinken?
Prof. Dr. Christoph Klotter, Fachbereich Oecotrophologie, Hochschule Fulda
12.45 – 14.00 Mittagspause, Ausstellung
Ernährungsbildung in der Praxis – auf dem Weg zur Verstetigung
Vorsitz: Prof. Dr. Ines Heindl
14.00 – 14.15 Ernährungsbildung in der Praxis – Begleitung durch Angebote im Verlauf des Lebens Dr. Margareta Büning-Fesel, aid-infodienst, Bonn
14.15 – 15.30 Projekte aus der Praxis – Statements
  1. Gesund ins Leben – Netzwerk junge Familie
    Maria Flothkötter, aid-infodienst, Bonn
  2. Jolinchenkids – fit und gesund in der Kita
    Dr. Stefanie Liedtke, AOK-Bundesverband, Berlin
  3. Beki – Landesinitiative Bewusste Kinderernährung und weitere zielgruppenspezifische Angebote
    Sigrid Waibel, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Handlungsempfehlungen zur Verpflegung und Ernährungsbildung in Kitas und Schulen
    Sabine Schulz-Greve, IN FORM Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung der Bundesländer, Berlin
  5. Konzepte bundesweiter Multiplikatorenfortbildungen zur Etablierung und Verstetigung von aid-Ernährungsführerschein und SchmExperten
    Dr. Barbara Kaiser, aid infodienst, Bonn
  6. Neue Perspektiven für eine nachhaltige Ernährungs- und Bewegungskompetenz
    Dr. Ulrike Johannsen, Universität Flensburg
  7. Berufliche Ernährungsbildung im Focus der Nachhaltigkeit
    Prof. Dr. Irmhild Kettschau, Institut für Berufliche Lehrerbildung, Fachhochschule Münster
Die Projekte 1–7 stehen zusammen mit den Projekten 8–14 für den anschließenden „Dialog mit der Praxis“ zur Verfügung, Kaffeepause
15.30 – 16.30 Dialog mit der Praxis – Stationen mit etablierten und sich etablierenden Angeboten, Maßnahmen, Projekten
  1. IN FORM – Vernetzungsstellen-Kita- und Schulverpflegung
    Christoph Bier, Vernetzungsstelle Schulverpflegung Saarland, Saarbrücken
  2. IN FORM - Entdecke die Welt der Lebensmittel in Kita Krümel und Klecksi und Schule Ess-Kult-Tour
    Cordula Urban, Nicole Schlaeger, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  3. REVIS und die Auswirkungen
    für die REVIS-Gruppe: Dr. Anke Oepping, Universität Paderborn
  4. KlasseEssen-Box“ – Kooperationsmodell AOK Nordost und Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e. V.
    Sandra Tobehn, Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e.V.
  5. GartenKinder, Stiftung Besser essen, besser leben und Deutscher LandFrauenverband e. V.
    Renate Günter-Bächle, Dipl. Sozialarbeiterin (FH), Rust
    Isabel Maurer, Studentin der Oecotrophologie, Hochschule Fulda
  6. Lale – iss bewusst & sei aktiv“; NRW – Kooperationsprojekt für türkischstämmige Familien
    Lerke Tyra, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Düsseldorf
  7. Erwachsenenbildung und Qualitätsstandards in der Ernährungsbildung
    Dr. Ute Brehme, Referat Fortbildung, DGE, Bonn Eva Kracke, Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e. V., Mainz
16.30 – 17.15 Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Dialog-Stationen
Tom Hegermann
17.15 – 18.45 Mitgliederversammlung der DGE
17.30 – 19.00 Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung „Is(s) was?! Essen und Trinken in Deutschland“ im Haus der Geschichte (kostenlos ohne Führung)
ab 19.00 Abendveranstaltung in der Bundeskunsthalle Bonn
Restaurant SPEISESAAL

Programm 25. September 2014

Uhrzeit
Moderation: Tom Hegermann
Ernährungsbildung – wie viel ist sie der Gesellschaft wert?
Vorsitz: Prof. Dr. Christel Rademacher
09.00 – 9.15 Begrüßung/Einführung
Prof. Dr. Christel Rademacher, Angewandte Ernährungswissenschaft, Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach
09.15 – 10.00 Ernährungsbildung – Innovation und Transfer
Prof. Dr. Ines Heindl, Institut für Ernährungs- und Verbraucherbildung, Universität Flensburg
10.00 – 10.45 Ernährung und Gesundheit – Wer trägt die Verantwortung wofür?
Prof. Dr. Alena Buyx, Institut für Experimentelle Medizin, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
10.45 – 11.15 Kaffeepause
11.15 – 12.00 Verleihung der DGE-Journalistenpreise 2014
Dagmar Freifrau von Cramm, Freiburg
12.00 – 12.30 Ernährungsbildung – integriert, ganzheitlich und nachhaltig
Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
12.30 – 13.45 Mittagspause
12.30 – 13.15 Pressegespräch
Ernährungsbildung – Verbindlichkeit für die Zukunft
Vorsitz: Prof. Dr. Christel Rademacher
13.45 – 14.15 Statement aus der Politik
Dr. Robert Kloos, Staatssekretär, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn
14.15 – 15.45 Politische Runde
Moderation: Tom Hegermann
  • Dr. Robert Kloos, Staatssekretär, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn
  • Klaus Müller, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband, Berlin
  • Prof. Ulrike Arens-Azevêdo, Vizepräsidentin DGE, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Prof. Dr. Ines Heindl, Institut für Ernährungs- und Verbraucherbildung, Universität Flensburg
  • Prof. Dr. Alena Buyx, Institut für Experimentelle Medizin, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Erika Takano-Forck, Stellvertretende Vorsitzende, Bundeselternrat, Oranienburg
15.45 – 16.00 Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr. Helmut Heseker, Präsident der DGE, Universität Paderborn

Übernachtung

Die Kosten für Anreise, Übernachtung oder sonstige Kosten trägt der Teilnehmer selbst. Für die Übernachtung wird empfohlen, möglichst frühzeitig zu buchen.

Eine Auswahl an Unterkünften steht Ihnen unter http://www.bonn-region.de/DGE_2014 zur Verfügung.

Wegbeschreibung

Bitte benutzen Sie zur Anreise möglichst öffentliche Verkehrsmittel. In der näheren Umgebung des Wissenschaftszentrums stehen nur begrenzt Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Parken vor dem Wissenschaftszentrum ist nur mit Parkscheibe möglich.

Anreise vom Hauptbahnhof Bonn zum Wissenschaftszentrum

  • Bus Linie 610 oder Linie 611
  • in Richtung Pappelweg/Heiderhof bis Haltestelle Kennedyallee
  • alle 10 Minuten, Fahrtzeit ca. 15 Minuten

oder:

  • U-Bahnlinie 63/16 in Richtung Bad Godesberg bis Haltestelle Hochkreuz/Deutsches Museum Bonn.
  • Weiter zu Fuß: folgen Sie dem Fußweg auf der rechten Seite entlang der Kennedyallee und der Beschilderung „Deutsches Museum Bonn“.
  • Biegen Sie rechts in die Ahrstraße ein und folgen der Straße noch ca. 50 m bis zum Eingang Wissenschaftszentrum
  • oder weiter mit Bus Linie 631 in Richtung Robert-Schuman-Platz bis Haltestelle Ahrstrasse/Deutsches Museum Bonn, alle 10 Minuten, Fahrtzeit ca. 15 Min + 5 Minuten Fußweg

Anreise zum Hauptbahnhof Bonn

  • vom Flughafen Köln/Bonn mit der Buslinie SB60
  • Ausstieg Hauptbahnhof Bonn, dann weiter mit U-Bahn oder Bus wie oben beschrieben
  • alle 30 Minuten, Fahrtzeit Flughafen - Hbf Bonn ca. 30 Min.
  • vom ICE-Bahnhof Siegburg mit der U-Bahn-Linie 66 („Telekom-Express“)
  • Ausstieg Hauptbahnhof Bonn, dann weiter mit U-Bahn oder Bus wie oben beschrieben

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn

Referat Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 228 3776 -631
E-Mail: veranstaltung(at)dge.de

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.