Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

59. Wis­sen­schaft­lich­er Kon­gress

16.–18. März 2022, digital – Posterpreise

Posterpreise zum DGE-Kongress 2022

12 Wissenschaftler*innen ausgezeichnet

Auf ihrem 59. Wissenschaftlichen Kongress lobten die beiden Wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. André Kleinridders und Prof. Dr. Tilman Grune gemeinsam mit Dr. Udo Maid-Kohnert, Redaktion Ernährungs Umschau, unter allen angenommenen Abstracts insgesamt 12 Posterpreise aus. Mit einem Posterpreis werden Wissenschaflter*innen für herausragende Beiträge ausgezeichnet, die sowohl in der Gestaltung des Posters als auch im experimentellen Ansatz der Studie und der Relevanz der Ergebnisse überzeugen.

Die 10 DGE-Posterpreisträger*innen sind:

Simran Chopra, Universität Potsdam

Thema Interaktion Ernährung und Gehirn, P 9-6
„DEP-1 as a Potential Modulator of Cerebral Insulin Resistance and Emotional Behaviour“

Lisa Rück, Hochschule Fulda

Thema Public Health Nutrition, P 2-5
„Der Einfluss von Gemeinschaftsgärten auf die Ernährungssituation von Frauen in Madhya Pradesh, Indien“

Sandra Nevermann, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Thema Lebensmittelwissenschaft, P 3-3
„Potenziell antidiabetische Wirkungen eines Geum urbanum L. (Nelkenwurz) Extraktes – Studien in vitro, in Zellkultur, im Hühnerei-Test und bei Drosophila melanogaster“

Dr. Maria Wallert, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Thema Ernährungsmedizin, P 4-6
„Innovative Nanomaterialien für die optimierte Anwendung pharmakologisch aktiver Nährstoffe in der Behandlung von chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen“

Anika Beyer, Universität Heidelberg

Thema Epidemiologie, P 6-10
„Phthalat-Konzentrationen im Urin und Mortalitätsrisiko in der Allgemeinbevölkerung: Eine Längsschnittstudie“

Edwina Ludewig, Europa-Universität Flensburg

Thema Ernährungsbildung, P 7-3
„Peer-Education-Ansätze zur besseren Erreichbarkeit Jugendlicher und junger Erwachsener im IN FORM-Projekt „KlimaFood – Lebensweltorientierte klimafreundliche & gesundheitsfördernde Ernährungsbildung vulnerabler Bevölkerungsgruppen“

Theresa Maria Werfel und Cerline Fritzsche, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn

Thema Ernährungsverhaltensforschung, P 1-9
„Evaluation von zwei Ernährungskommunikationsmaßnahmen zu den offiziell gültigen Ernährungsempfehlungen in Deutschland – eine Pilotstudie“

Raphaela Staltner, Universität Wien, Österreich

Thema Physiologie u. Biochemie der Ernährung, P 10-7
„An acute intake of sucrose but not of sucralose is associated with postprandial alteration of markers of intestinal barrier function“,

Annika Anbuhl, Hochschule Neubrandenburg

Thema Gemeinschaftsverpflegung, P 11-8
„Vorsorge statt Nachsorge – Entwicklungen eines ausgewogenen Menüplans für Senioren unter Berücksichtigung des Konzepts des Meal Prep“

Laura Hoffmann, Hochschule Fulda

Thema Ernährungsberatung, P 12-4
„Operationalisierung der prozessgeleiteten Ernährungsberatung und –therapie: Vergleich validierter Erhebungsmethoden für die Diet History“

 

Die zwei Posterpreise der Ernährungs Umschau erhielten:

Verena Berger, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Wädenswil, Schweiz

Thema Ernährungsverhaltensforschung, P 1-6
„Interventionen zur Förderung einer klimabewussten Ernährung – Ein Feldexperimant in städtischen Verpflegungsbetrieben“

Paul Denkhaus, Europa-Universität Flensburg

Thema Ernährungsbildung, P 7-5
„Hip-Hop & Food“ – Ein partizipativer Ansatz zur informellen Ernährungsbildung im Setting Jugendzentrum im Rahmen des IN FORM-Projekts KlimaFood“

 

Die Posterpreise sind mit jeweils 100,00 € sowie einem Jahresabonnement der Fachzeitschrift Ernährungs Umschau dotiert.

Die Beiträge finden Sie auch im Abstractband.

Fort­bil­dungs­punk­te

Die Ver­an­stal­tung wird für die kon­ti­nu­ier­li­che Fort­bil­dung von In­ha­ber­*in­nen der Zer­ti­fi­ka­te von DGE, VDD und VDOE sowie des VFED mit 15 Punk­ten be­rück­sich­tigt. Die Ver­an­stal­tungs­ta­ge wer­den je­weils mit fol­gen­der Punkt­zahl be­wer­tet.

  • Mi, 16.3.: 6 Punkte
  • Do, 17.3.: 6 Punkte
  • Fr, 18.3.: 3 Punkte
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 136
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2022 DGE