Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

58. Wis­sen­schaft­lich­er Kon­gress

17.–19. Februar 2021, digital – Posterpreise

5 Posterpreise auf dem DGE-Kongress

Unter allen angenommenen Abstracts zum DGE-Kongress werden auch in diesem Jahr 5 Posterpreise vergeben. Drei Preise vergibt die DGE, zwei weitere Preise werden von der Ernährungs Umschau, dem Mitgliederorgan der DGE verliehen.

Die Posterpreise sind mit jeweils 100,00 € sowie einem kostenlosen Jahresabonnement der Ernährungs Umschau dotiert. Zudem werden die prämierten Arbeiten in der Zeitschrift Ernährungs Umschau vorgestellt.

Posterpreise der DGE

Mit den Posterpreisen der DGE werden herausragende Posterbeiträge ausgezeichnet, die sowohl in der Gestaltung des Posters als auch im experimentellen Ansatz der Studie und der Relevanz der Ergebnisse überzeugen.

Posterpreise der EU

Mit dem Posterpreis Transferleistung soll eine Arbeit ausgezeichnet werden, die in besonderer Weise durch beschreiten neuer Wege zur Lösung einer ernährungsbezogenen Fragestellung beiträgt. Die ausgezeichnete Arbeit soll folgenden Kriterien entsprechen:

  • Anwendung einer neuen/unüblichen Methode auf eine bekannte Fragestellung
  • Erschließen einer neuen Perspektive (Hypothesen-generierend) auf ein gesundheits- und ernährungsbezogenes Phänomen
  • Etablierung einer bisher nicht praktizierten interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Brückenschlag zwischen soziologischen und naturwissenschaftlichen Betrachtungsweisen

Mit dem Posterpreis Mediennutzung und Food Literacy soll eine Arbeit ausgezeichnet werden, die sich in besonderem Maße mit den Aspekten Mediennutzung und Food Literacy beschäftigt. Die ausgezeichnete Arbeit soll folgenden Kriterien entsprechen:

  • Wissenschaftlicher Ansatz der Arbeit – keine populär(wissenschaftliche)e Aufbereitung eines Themas (hierfür gibt es den Journalistenpreis der DGE).
  • Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen zielgruppenspezifischer Mediennutzung und Ernährungsverhalten und/oder zielgruppenspezifische Medienauswahl für Präventionsmaßnahmen oder Interventionsstudien.

Posterpreise 2021

DGE und Ernährungs Umschau fördern junge Wissenschaftler*innen

 

Posterpreisträger*innenAuf ihrem 58. Wissenschaftlichen Kongress lobte Prof. Dr. Stefan Lorkowski, Wissenschaftlicher Leiter des DGE-Kongresses, gemeinsam mit Stella Glogowski, Redaktion Ernährungs Umschau, unter allen angenommenen Abstracts insgesamt fünf Posterpreise aus. Mit einem Posterpreis werden Wissenschaftler*innen für herausragende Beiträge ausgezeichnet, die sowohl in der Gestaltung des Posters als auch im experimentellen Ansatz der Studie und der Relevanz der Ergebnisse überzeugen.

Die drei DGE-Posterpreisträger*innen sind:

Theresa Jeremias, Universität Hohenheim
Themengebiet: Public Health Nutrition, Poster P7-4

  • „Snack consumption of Syrian refugee children aged 6 to 23 months living in Greater Beirut, Lebanon“

Linda Tschanz, ETH Zürich
Themengebiet: Epidemiologie, Poster P11-1

  • „Characterisation of meat consumption in Switzerland across sociodemographic, lifestyle and anthropometric groups-results from the National Nutrition Survey menuCH“

Martin Schubert, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Themengebiet: Physiologie und Biochemie der Ernährung, Poster P6-5

  • „Der langkettige Vitamin-E-Metabolit α-13‘-COOH unterdrückt die Expression und Sekretion des Chemokins CCL2/MCP1 und moduliert MAP-Kinase- und NFκB-Signalwege in Makrophagen“

Die beiden Posterpreise der Ernährungs Umschau erhielten:

Carolina Diana Rossi, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
Themengebiet: Gemeinschaftsverpflegung, Poster P8-1

  • „Nudging in der Gemeinschaftsgastronomie: Systemati­sche Umsetzung aus Gastperspektive“

Mareike Krämer, Hochschule Fulda
Themengebiet: Ernährungsberatung, Poster P9-3

  • „Erarbeitung eines Dokumentationskonzepts für ernäh­rungsbezogene Patient*innendaten zur Einbindung in das Entlassmanagement - eine Fallstudie“

Die Posterpreise sind mit jeweils 100,00 € sowie einem Jahresabonnement der Fachzeitschrift Ernährungs Umschau dotiert. Alle prämierten Arbeiten stellt die Zeitschrift Ernährungs Umschau in einer der nächsten Ausgaben vor.

Fort­bil­dungs­punk­te

Die Ver­an­stal­tung wird für die kon­ti­nu­ier­li­che Fort­bil­dung von Zer­ti­fi­kats­in­ha­bern der DGE, des VDD und des VDOE mit 15 Punk­ten be­rück­sich­tigt. Die Ver­an­stal­tungs­ta­ge wer­den je­weils mit fol­gen­der Punkt­zahl be­wer­tet.

  • Mi, 17.2.: 6 Punkte
  • Do, 18.2.: 5 Punkte
  • Fr, 19.2.: 4 Punkte
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2021 DGE