Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Dezember 2020

Neuauflage der DGE-Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung

Das Projekt „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ hat im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Kitas, Schulen, Betrieben und Kliniken sowie für die Verpflegung mit „Essen auf Rädern“ und in Senioreneinrichtungen zusammen mit Vertreter*innen aus Wissenschaft und Praxis umfänglich überarbeitet. Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich nun wie ein roter Faden durch die sechs Kapitel der Qualitätsstandards. Eigens dafür wurde die Expertise des internationalen Think Tanks „Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie“ einbezogen. Neu ist auch, dass es statt bisher sieben DGE-Qualitätsstandards zukünftig nur noch fünf gibt: Die Lebenswelten Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken sowie stationäre Senioreneinrichtungen und „Essen auf Rädern“ wurden jeweils zusammengeführt.

14. DGE-Ernährungsbericht veröffentlicht

Im November erschien der 14. DGE-Ernährungsbericht, den die DGE im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMELwww.bmel.de) alle vier Jahre herausgibt. Er trägt dazu bei, die Ernährungssituation der deutschen Bevölkerung langfristig zu betrachten, Ergebnisse aus Forschungsvorhaben zu präsentieren, zu bewerten und Handlungsempfehlungen abzuleiten. So schreibt der 14. DGE-Ernährungsbericht die Trendanalysen zum Lebensmittelverbrauch und zur Entwicklung von Übergewicht und Adipositas in Deutschland fort. Er präsentiert zudem die Ergebnisse von drei speziell dafür durchgeführten Forschungsvorhaben, die besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen im Fokus haben: die nutritionDay-Auswertung, die SuSe-II-Studie und die VeChi-Youth-Studie. Hinzu kommen drei Umbrella-Reviews von Metaanalysen, die sich mit der Prävention chronischer Krankheiten durch Ernährung beschäftigen.

14. Ernährungsbericht

Der Bericht ist als Buch inkl. CD-ROM (Artikel-Nr. 220300) zum Preis von 37,00 EUR zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService erhältlich.

DGE-Beratungsstandards komplett überarbeitet – Was ist neu?

Multiplikator*innen der Ernährungswissenschaft erhalten mit den neuen DGE-Beratungsstandards fachliche Orientierung und Wissen kompakt zu 69 Themen basierend auf aktuell wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen. Die DGE-Beratungsstandards informieren zu nährstoff- und lebensmittelbezogenen Ernährungsempfehlungen, alternativen Ernährungsformen wie Makrobiotik oder TCM, die Ernährung bestimmter Bevölkerungsgruppen oder Diätetik. Neu hinzugekommen sind Themen wie z. B. Paleo-Ernährung, Intervallfasten, Ernährung und Mikrobiota, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, die Ernährungsberatung von Menschen mit geistiger Behinderung, Mangelernährung sowie Arzneimittel-Lebensmittel-Interaktionen. Der neu gestaltete Ringordner erscheint inhaltlich grundlegend überarbeitet, anders strukturiert und im neuen Layout.

Bis zum 31.12.2020 können die DGE-Beratungsstandards, Artikel-Nr. 120600, zum Sonderpreis von 55,00 € zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschlands bestellt werden. Danach beträgt der reguläre Preis 69,00 € (inkl. 7% MwSt.) zzgl. Versandkosten.

5. Ergänzungslieferung zu den D-A-CH-Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr: Vitamin A und Biotin im Fokus

Die DGE hat gemeinsam mit den Ernährungsgesellschaften aus Österreich und der Schweiz die Referenzwerte für die Zufuhr von Vitamin A und Biotin überarbeitet. Der Referenzwert für Vitamin A wird nun in Retinolaktivitätsäquivalent (RAE) angegeben, da er die Verwertung von Provitamin-A-Carotinoiden anders bewertet als die bisher verwendeten Retinoläquivalente (RE). Die empfohlene Zufuhr für Vitamin A beträgt für Frauen 700 µg RAE pro Tag und für Männer 850 µg RAE. Neu ist auch, dass für β-Carotin kein separater Referenzwert mehr angegeben wird. Biotin wird ab jetzt für alle Altersgruppen als konkreter Wert und nicht mehr als Spanne angegeben. Der neue Schätzwert für Erwachsene beträgt 40 µg/Tag.

D-A-CH-Referenzwert Vitamin A () – FAQs
D-A-CH-Referenzwert BiotinFAQs

Die wissenschaftlichen Ausarbeitungen zu den aktuellen Referenzwerten für Vitamin A und Biotin sind als 5. Ergänzungslieferung, Artikel-Nr. 120017 (ISBN 978-3-88749-271-7) zum Preis von 3,00 EUR zzgl. Versandkosten erhältlich.

Digital vernetzt und gemeinsam vor Ort: Fortbildungstermine 2021

Die DGE, ihre Sektionen und Vernetzungsstellen bieten auch 2021 wieder eine große Auswahl an Seminaren und Tagungen online und in Präsenz an. Neu sind Seminare zu Themen wie Online-Beratung, Einkaufstraining als Instrument für die Ernährungsberatung, Lebensmittelrecht und -hygiene in der Gemeinschaftsverpflegung, Ernährung und Sport sowie Ernährung bei COPD. Auch eine 6-teilige Fortbildungsreihe zu „Ernährung von Kindern in Kita, Schule und Co.“ ist hinzugekommen.

Für Ernährungsfachkräfte, die ihre Kompetenzen für eine Führungsposition im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung erweitern möchten, startet im Januar der alle zwei Jahre stattfindende Zertifikatslehrgang Verpflegungsmanager*in/DGE.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Fort- und Weiterbildungsprogramm!

Modellprojekte „Gutes Essen in der Klinik“ und „Gutes Essen in Hochschulmensen“ zertifiziert

Um die Qualität der Gemeinschaftsverpflegung zu verbessern, führt das Landeszentrum für Ernährung in Schwäbisch Gmünd seit 2018 verschiedene Modellprojekte durch. Darunter auch die Modellprojekte „Gutes Essen in der Klinik“ und „Gutes Essen in Hochschulmensen“. Ein Ziel dabei war es, das Verpflegungsangebot gemäß den DGE-Empfehlungen zu optimieren sowie eine DGE-Zertifizierung zu erreichen. Aber auch die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, die Erhöhung des Einsatzes von regionalen und fair gehandelten Lebensmitteln und die Verbesserung der internen und externen Kommunikationen gehörten dazu. Prof. Dr. Peter Grimm, Leiter der Sektion Baden-Württemberg, übergab am 30. November 2020 in einer Abschlussveranstaltung online die DGE-Zertifikate an die erfolgreich teilgenommenen Kliniken und Hochschulmensen.

Logoübergabe: Mehr Qualität beim Essen

Journalisten-Preise 2020 verliehen

Zur Dreiländertagung im November verlieh die DGE die diesjährigen Journalisten-Preise für wissenschaftlich fundierte, investigative und zielgruppengerechte Beiträge zu aktuellen Ernährungsthemen. In den Kategorien Tages- und Wochenzeitung, Publikumszeitschriften, Hörfunk, Fernsehen/TV und Internet/Social Media wurden insgesamt sechs Journalist*innen für ihr besonderes Engagement im Bereich Ernährungsaufklärung ausgezeichnet. Ihre Arbeiten können Sie auf unserer Homepage sehen oder hören.

Journalisten-Preis 2020

Wenn Sie in diesem Jahr einen Beitrag zum Thema Ernährung veröffentlicht haben, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung für den Journalisten-Preis 2021 (PDF)!

Bundesweiter Schulwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung

Der bundesweite Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startet in die neue Runde. Im internationalen Jahr für Obst und Gemüse 2021 dreht sich auch bei „Echt kuh-l!“ alles um die bunten Vitamin-Lieferanten. Unter dem Motto „Obst und Gemüse – Bunte Schatzkiste der Natur“ sollen Kinder und Jugendliche die Zusammenhänge von nachhaltiger Landwirtschaft und umweltgerechter Ernährung entdecken und verstehen. Teilnehmen können alle Schüler*innen von Klasse 3 bis 10 aller Schulformen im Klassenverband, in der Kleingruppe oder als Solist*in. Einsendeschluss ist der 13. April 2021.

Jetzt bewerben

Neues Graduiertenkolleg „Nachhaltige Ernährungssysteme“ bewilligt

An der Georg-August-Universität Göttingen startet ab September 2021 das neue Graduiertenkolleg (GRK) „Nachhaltige Ernährungssysteme“ (Link s. unten). Gefördert wird das Programm von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 5 Mio. Euro. Ziel des GRK ist es, exzellente Forschung und Ausbildung zu wichtigen Zukunftsthemen der Land- und Ernährungswirtschaft miteinander zu kombinieren. Für viele globale Herausforderungen wie Armut, Hunger, Übergewicht, Klimawandel und Verlust der Artenvielfalt spielen Landwirtschaft und Ernährung eine wichtige Rolle. Das Programm hat vor allem auch die Ausbildung von Doktorand*innen im Blick. Aus diesem Grund werden Anfang des Jahres verschiedene Stellen für Promovierende und eine*n Postdoc-Wissenschaftler*in im GRK international ausgeschrieben.

Neues Graduiertenkolleg „Nachhaltige Ernährungssysteme“ bewilligt

IUNS-Kongress auf 2022 verlegt

Der im nächsten Jahr in Japan geplante IUNS-Kongress, International Congress of Nutrition wird um ein Jahr verschoben. Er findet nun vom 6.-11. Dezember 2022 in Tokio statt. Die derzeitige Abstracteinreichung wird ausgesetzt. Neue Termine und Abgabefristen werden auf der Homepage des 22. IUNS-Kongresses mitgeteilt.

Hinweis zu Bestellungen beim DGE-MedienService ab dem 23.12.

Aufgrund der Jahresinventur und der Umstellung der Mehrwertsteuer werden in der Zeit vom 23.12.2020 bis zum 04.01.2021 keine Waren ausgeliefert. Wenn Sie noch von der Mehrwertsteuersenkung profitieren wollen, müssen Sie bis spätestens 22.12.2020 um 20:00 Uhr bestellen. Anschließend steht der DGE-MedienService bis zum 31.12.2020 nicht zur Verfügung. Sie können gerne Ihre Bestellung per E-Mail an info(at)dge-medienservice.de richten. Die Auslieferung erfolgt in der ersten KW 2021 zu der dann gültigen Mehrwertsteuer. Ausgenommen sind Bestellungen zu den DGE-Beratungsstandards: hier gilt der Sonderpreis von 55,00 € inkl. MwSt. bis zum 31.12.2020.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2021 DGE.