Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Juli 2019

DGE-Arbeitstagung 2019: Ernährungsberatung und -verhalten im digitalen Zeitalter

Immer mehr mobile Anwendungen wie Apps, Online-Ratgeber oder mobile Sensoren, ermöglichen es, das eigene Ernährungsverhalten zu analysieren und auszuwerten. Welche tatsächlich hilfreich sind und welche Möglichkeiten es gibt, mit der Vielzahl an Angeboten und Datenmengen umzugehen, thematisiert die diesjährige Arbeitstagtagung „Ernährungsberatung und Ernährungsverhalten im digitalen Zeitalter“ am 3. und 4. September 2019 in Bonn.

Am ersten Tag geht es um neue technologische Entwicklungen, Fallbeispiele und evidenzbasierte Bewertungen zur Wirksamkeit der Ernährungsverhaltensforschung. Aus Sicht der Ernährungsberatung werden am zweiten Tag Ansätze und Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Vielzahl und Qualität von Informationen angemessen eingeordnet und umgesetzt werden können.

Die Arbeitstagung findet zusammen mit dem BZfE-Forum „Mehr oder weniger?! Lebensstiländerung als gesellschaftliche Herausforderung(1)“ im Rahmen der dritten Bonner Ernährungstage vom 3.-5. September 2019 statt.

Nutzen Sie unsere Sonderkonditionen für den Besuch der gesamten Veranstaltung.

Jetzt anmelden: DGE-Arbeitstagung 2019 in Bonn

Astrid Donalies verstärkt seit Juni das Team im Referat Öffentlichkeitsarbeit

Seit 1. Juni 2019 verstärkt Astrid Donalies das DGE-Referat Öffentlichkeitsarbeit. Die Diplom-Oecotrophologin und ausgebildete Diätassistentin hat zuvor 13 Jahre beim BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE) gearbeitet. Weitere berufliche Stationen in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitarbeit waren u. a. eine Marketing-Gesellschaft der Agrarwirtschaft sowie der aid e.V. Astrid Donalies übernimmt im PR-Team von Antje Gahl nun die Aufgaben von Isabelle C. Keller.

Neue Referenzwerte für Zink und Vitamin B6

Die DGE hat die Referenzwerte für Zink und Vitamin B6 überarbeitet und als 4. Ergänzungslieferung veröffentlicht. Bei Vitamin B6 hat sich die Ableitung der empfohlenen Zufuhr geändert. Sie erfolgt nicht mehr anhand der Referenzwerte für die Proteinzufuhr, sondern auf der Basis von Bilanzstudien mit dem Biomarker Pyridoxal-5´-Phosphat (PLP). Bei Zink wird die empfohlene Zufuhr für Erwachsene ab jetzt abhängig von der Höhe der Phytatzufuhr angegeben.

Die 4. Ergänzungslieferung D-A-CH Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr erhalten Sie im DGE-MedienService zum Preis von 3,00 € zzgl. Versandkosten.

Nährstoffe im Überblick - Die Nährwerttabelle in 6. Auflage erschienen

In der Nährwerttabelle können über 1300 Lebensmittel von Grundnahrungsmitteln über zahlreiche verarbeitete Lebensmittel bis hin zu verzehrfertigen Gerichten mit ihren wichtigsten Inhaltsstoffen nachgeschlagen werden. Darüber hinaus gibt sie einen kurzen Überblick über die Grundlagen einer ausgewogenen Ernährung und die aktuellen Empfehlungen der DGE für die Umsetzung einer vollwertigen Ernährung. Ergänzende Tabellen informieren zu den Gehalten an Lactose, Fructose, Purin und Jod sowie trans-Fettsäuren in ausgewählten Lebensmittel.

Die Nährwerttabelle kann im DGE-MedienService für 9,90 € zzgl. Versandkosten bestellt werden.

DGE ist neuer Partner im Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit

Seit dem 1. Juli 2019 engagiert sich die DGE im Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit, zu dem insgesamt 74 Institutionen und Verbände gehören. Der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiierte Verbund hat das Ziel, die Gesundheitsförderung bei sozial benachteiligten Gruppen zu unterstützen, die Qualität der Maßnahmen zu verbessern und die Zusammenarbeit der Akteure zu stärken.

Seminar „Allergologische Kostformen“ in Kiel

Glutenfrei, lactosereduziert, milch- und eifrei - in der Gemeinschaftsverpflegung (GV) müssen verschiedenste allergologische Kostformen beherrscht und fehlerfrei zubereitet werden. Das Seminar „Allergologische Kostformen“ der DGE-Sektion Schleswig-Holstein am 12. September vermittelt Mitarbeitern in der GV Grundkenntnisse der Allergologie und der Lebensmittelunverträglichkeiten und gibt praktische Tipps für die Umsetzung allergologischer Kostformen. Die ganztägige Fortbildung kostet 110,00 €.

VFED-Kongress vom 13.-15. September in Aachen

Der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) lädt vom 13.-15. September 2019  zu seiner jährlichen Aachener Diätetik Fortbildung ein. Die DGE präsentiert sich mit einem Medienstand mit DGExpert und INFORM in der GV. Die Teilnehmer erwartet ein vielfältiges Programm, bei dem Magen-Darm-Erkrankungen zu den zentralen Themen gehören. Aber auch Ernährung im Alter wird u. a. von Prof. Ulrike Arens-Azevêdo und Prof. Dr. Gunter P. Eckert, beide im Wissenschaftlichen Präsidium der DGE, näher besprochen. Die Teilnahme am VFED-Kongress kostet 120,00 €.

Programm und Anmeldung

Fachsymposium „Lebensmittelmikrobiologie“ in Kiel

Vom 7.-9. Oktober 2019 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e. V. das 18. Fachsymposium „Lebensmittelmikrobiologie“ in Kiel. In Vorträgen und Posterpräsentationen werden neue Entwicklungen in der Lebensmittelmikrobiologie vorgestellt. Die Themenvielfalt reicht von Schutzkulturen und Fermentationen über Verderb bis zu Pathogenen, von der rechtlichen Basis über die Methodenentwicklung und die Diagnostik bis hin zur Qualitätskontrolle, von Phagen und Bakterien bis hin zu eukaryotischen Mikroorganismen. Die Teilnahme an der dreitägigen Veranstaltung kostet 290,00 €.

Programm und Anmeldung

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2019 DGE.