Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Mai 2019

Essen und Trinken bei Zöliakie – DGE-Infothek überarbeitet

Zöliakie kann in jedem Lebensalter auftreten und besteht ein Leben lang. Nur eine glutenfreie Ernährung hilft, Symptome zu mildern und Folgekrankheiten zu vermeiden. Mit der DGE-Infothek „Essen und Trinken bei Zöliakie“ bietet die DGE Ernährungsfachkräften einen Ratgeber für den Einsatz in der Beratung an. Er bietet übersichtlich und kompakt Informationen zu Krankheitsbild, Ursachen, Symptomen und Diagnostik. Tipps zur Lebensmittelauswahl und -zubereitung, Kennzeichnung von Gluten und Hafer sowie zum Umgang mit Diätfehlern erleichtern eine Ernährungsumstellung.

Die Broschüre kann zum Preis von 1,00 € zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService bestellt werden.

10 Regeln in Leichter Sprache als Infoblatt und Poster

Die in Kooperation mit Special Olympics e.V. erstellten 10 Regeln in Leichter Sprache erläutern verständliches, handlungsorientiertes Ernährungswissen. Mit klaren Botschaften, wie „Essen Sie verschiedene Lebensmittel“ oder „Trinken Sie viel Wasser“ helfen sie eine genussvolle und gesunde Ernährung umzusetzen. Das Infoblatt und Poster erhalten Sie im DGE-MedienService. Das Infoblatt ist bis zu 45 Stück kostenfrei. Die 10 Regeln in Leichter Sprache können auch kostenlos heruntergeladen werden.

Kiran Virmani ist neues Vorstandsmitglied bei 5 am Tag e. V.

Seit über 15 Jahren engagiert sich der 5 am Tag e. V. für eine bessere Versorgung der Menschen mit Gemüse und Obst. Im April wurde der Vorstand neu gewählt und als neues Mitglied ist Dr. Kiran Virmani, Geschäftsführerin der DGE, vertreten. Aktuell steht die EU-Kampagne „Snack 5“ im Fokus. Mit einer Vielzahl von Aktivitäten und unter Nutzung moderner Kommunikationskanäle soll in den nächsten drei Jahren für eine Steigerung des Verzehrs von Gemüse und Obst als Zwischenmahlzeit geworben werden.

Vorstand des 5 am Tag e.V. stellt sich neu auf und startet mit neuer EU-Kampagne "Snack 5"

Rahmenvereinbarung für qualifizierte Ernährungsberatung und Ernährungsbildung aktualisiert

Der Koordinierungskreis „Qualitätssicherung in der Ernährungsberatung und Ernährungsbildung” hat die aktualisierte Rahmenvereinbarung, die Standards für die Qualitätssicherung und den Verbraucherschutz in der Ernährungsberatung beinhaltet, Ende April veröffentlicht. Ziel ist es, Arbeitgebern und Verbrauchern unterschiedliche Kompetenzen und Qualifikationen von Ernährungsfachkräften aufzuzeigen und sie damit zu unterstützen, qualifizierte Angebote in der Ernährungsberatung und Ernährungsbildung zu erkennen und auszuwählen.

Zum Koordinierungskreis gehören zwölf Institutionen verschiedener Gebiete wie Berufsverbände, Fachgesellschaften, Fortbildungsträger und Verbraucherschutzorganisationen.

DGE-Presseinfo „Mehr Verbraucherschutz in der Ernährungsberatung gefordert

Neuer Sonderforschungsbereich (SFB) zu Mikrobiom Signatures an der TUM

Seit Januar 2019 beschäftigt sich der neue Sonderforschungsbereich (SFB) „Microbiome Signatures – Funktionelle Relevanz des Mikrobioms im Verdauungstrakt“ an der Technischen Universität München (TUM) unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Haller, Mitglied im Wissenschaftlichen Präsidium der DGE, mit den Wechselwirkungen zwischen Mikrobiom, Ernährung und Wirt. Er ist der erste Ernährungswissenschaftler in Deutschland, dem ein SFB bewilligt wurde. Zusammen mit 32 Experten aus den verschiedensten Disziplinen wie Mikrobiologie, Immunologie, Ernährungswissenschaft, Gastroenterologie und Informatik wird die funktionelle Relevanz des Mikrobioms in grundlagenorientierten und klinischen Projekten untersucht. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat dieses Forschungsvorhaben für zunächst vier Jahre bewilligt, insgesamt können diese Projekte zwölf Jahre gefördert werden. Sonderforschungsbereich Microbiome Signatures  

Fachtagung „Tischlein deck dich“: Kommunikation über Essen und Bewegung

Bei der diesjährigen Fachtagung „Tischlein deck dich“ der DGE-Sektion Niedersachsen am 25. Juni 2019 in Osnabrück geht es um die Kommunikation über Ernährung und Bewegung in der Kita. Im Dialog bleiben und gemeinsam agieren, sollte das Ziel sein. Tomma Hangen, Sprechwissenschaftlerin und Coach, erläutert in einem Vortrag, wie schwierige Elterngespräche erfolgreich geführt werden können. In verschiedenen Workshops erfahren Teilnehmende mehr über die Führung von Konflikt- und Kritikgesprächen, erfolgreiche Speiseplangestaltung, Bewegungsangebote und den sensiblen Umgang mit Süßigkeiten. Die Teilnahmegebühr beträgt 55,00 €. Anmeldeschluss ist der 11. Juni 2019.

Programm und Anmeldung

BfR-Forum Verbraucherschutz: Generation 65+

Jeder fünfte Mitbürger gehört der Generation 65+ an. Damit nimmt diese Altersgruppe in unserer Gesellschaft eine immer bedeutendere Rolle ein. Das 19. BfR-Forum Verbraucherschutz vom 13.-14. Juni 2019 in Berlin stellt die Generation 65+ als Verbraucher in den Mittelpunkt. Neben physiologischen und altersbedingten Veränderungen und der Risikowahrnehmung im Alter werden Aspekte der Ernährung sowie der Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamenten und der Verbraucheralltag der 65+ thematisiert. In einer abschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Experten, welche Rolle der Verbraucherschutz bei Senioren spielt. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldeschluss ist am 3. Juni 2019.

Programm und Anmeldung

Fette Fakten: ÖGE-Frühjahrssymposium 2019

Welche neuen Studienergebnisse gibt es zu Fetten und Speiseölen? Gibt es einen Fettgeschmack? High Fat oder Low Carb? Diese und weitere Fragen werden beim Frühjahrssymposium der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) am 6. Juni 2019 in Wien diskutiert. In drei Themenblöcken stellen Experten ernährungswissenschaftliche, medizinische, epidemiologische und lebensmitteltechnologische Aspekte vor.

Programm und Anmeldung

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2019 DGE.