Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Mai 2018

2. Bonner Ernährungstage – DGE & BZfE laden ein

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) veranstalten in diesem Jahr zum zweiten Mal die „Bonner Ernährungstage“: Die DGE startet mit ihrer Arbeitstagung am 25. und 26. September zum Thema „Konzepte-Lösungen-Perspektiven: Wie entwickelt sich die Gemeinschaftsverpflegung in Zukunft?“, das BZfE-Forum schließt sich am 27. September zum Thema Ernährungskompetenz an. Zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung laden beide Institutionen am 26. September in die Bundeskunsthalle Bonn ein.

Anmeldung und weitere Informationen ab Mitte Juni

10 Regeln in Leichter Sprache

Menschen mit geistiger Behinderung bei einer gesundheitsfördernden Ernährung zu unterstützen – das ist Ziel der 10 Regeln der DGE für eine vollwertige Ernährung in Leichter Sprache.

In Kooperation mit Special Olympics Deutschland wurde die Übersetzung der 10 Regeln ermöglicht. Gemeinsam mit Special Olympics will die DGE Menschen mit geistiger Behinderung stärker an der eigenen Gesundheitsfürsorge beteiligen. Verständlich aufbereitet befähigen sie Menschen mit geistiger Behinderung, sich selbstbestimmt um ihre Gesundheit zu kümmern und genussvoll zu essen.

10 Regeln der DGE in Leichter Sprache

Ernährungsberater – Schritt für Schritt zum Zertifikat

Die Bezeichnung Ernährungsberater ist rechtlich nicht geschützt. Jeder kann sich so nennen – aber lange nicht jeder ist auch qualifiziert. Eine anerkannte Qualifizierung setzt eine Ausbildung als Diätassistent/in oder ein Studium im Bereich Ernährungswissenschaften oder Oecotrophologie voraus.

Mit dieser Vorbildung ist es möglich, einen Zertifikatslehrgang zu besuchen – zum Beispiel zum Ernährungsberater/DGE. Diesen gibt es kompakt oder berufsbegleitend, für Berufserfahrene auch in der intensiven Form. Zudem ist zum Erhalt des Zertifikats eine kontinuierliche Weiterbildung erforderlich. Nur so ist die Beratung nachweislich qualitativ gesichert und ermöglicht auch eine Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Ernährungsberater – Traumjob mit Anspruch

FKE startet Beratungstelefon Kinderernährung

Das Forschungsdepartment für Kinderernährung (FKE) der Universitätskinderklinik Bonn bietet Eltern und Interessierten einen Beratungsdienst per Telefon an. Dort erhalten sie wissenschaftlich fundierte, praxisnahe Ratschläge zur Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Das Beratungstelefon steht montags von 9.00 – 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 0234 509-2649 zur Verfügung.

Auch die Broschüren „Ernährung von Säuglingen“ und „Das beste Essen für Kinder“ liefern Ihnen Infos und praktische Anregungen rund um die Kinderernährung. Sie können sie über den DGE-MedienService bestellen.

Kostenloser Ratgeber zur Allergieprävention bei Kindern

Eltern, die selbst unter einer allergischen Erkrankung leiden, möchten ihrem Nachwuchs dieses Schicksal möglichst ersparen. Ein neuer Ratgeber zur Allergieprävention bei Kindern informiert zu diesem Thema. Beantwortet werden u.a. häufig gestellte Fragen wie: Welchen Einfluss haben die Gene?, Warum können Kinder ohne „geerbtes“ Allergierisiko eine allergische Erkrankung entwickeln?, Sind Umwelteinflüsse möglicherweise wichtiger als die Gene der Eltern?

Der Ratgeber kann kostenlos als E-Book über das Portal Allergiecheck.de heruntergeladen werden. Das Portal wird von verschiedenen Kooperationspartnern aus dem Gesundheits­bereich wie Krankenkassen, Selbsthilfegruppen und vom Deutschen Allergie-und Asthmabund (DAAB) unterstützt.

E-Book Allergieprävention

Kindgerechte Ernährung in Krippe und Kita: Seminar in Hannover

Ernährungsbildung spielt bereits in der Krippe und Kita eine wichtige Rolle. Welche Möglichkeiten gibt es, den Kleinen eine vollwertige Ernährung schmackhaft zu machen, sie neue Speisen probieren zu lassen? Gleichzeitig müssen Lebensmittelunverträglichkeiten, Kostenstrukturen und die Ansprüche der Eltern berücksichtigt werden. Wie Verantwortliche in Krippen und Kitas dies bewerkstelligen können, ist Thema des von der DGE-Sektion Niedersachsen angebotenen Seminars „Kindgerechte Ernährung in Krippe und Kindertagesstätte“. Am 26. August 2018 werden dazu verschiedene Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert. Die Teilnahmegebühren betragen 85,00 €.

Programm und Anmeldung

Seminarangebot in Kiel: Ursachen und Maßnahmen bei Diarrhoe

Diarrhoen können bei den Betroffenen zu massiven Einschränkungen der Lebensqualität führen. Das Seminar „Diarrhoe und imperative Stühle: Wenn nix mehr hält …“ beschäftigt sich mit diesem schwierigen Thema, seinen Ursachen sowie Maßnahmen und Methoden, mit der Erkrankung umzugehen. Ziel ist die inhaltliche Vertiefung der Therapie. Hierzu werden verschiedene Tools vorgestellt und bewertet, sodass dem Seminarteilnehmer eine Reihe von Methoden an die Hand gegeben werden, um dem Patienten im Beratungsalltag zur Seite zu stehen. Themen sind unter anderem Verdauungs- und Pathophysiologie, Volumen- und Elektrolytersatz und die Wirkung verschiedener Lebensmittel. Das Seminar findet am 26. Oktober 2018 von 9.00 – 16.45 Uhr in Kiel statt. Die Seminargebühren betragen 155,00 €.

Programm und Anmeldung

Update Ernährungsmedizin

Zum 9. Mal lädt das ZIEL - Institute for Food & Health zum Update Ernährungsmedizin nach München ein. Ernährungsfachkräfte und Ernährungsmediziner können sich vom 19.-20. Oktober 2018 über Neues zu den Themen Adipositas, Mangelernährung, Behandlung von Essstörungen in der Praxis und der Rolle von pflanzlichem Eiweiß in der Ernährung informieren. Das enable-Symposium klärt die Frage, wie tickt und entscheidet der Konsument? enable, ein vom BMBF gefördertes Cluster der Ernährungsforschung, entwickelt neue Strategien, Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen gesundheitsfördernder zu ernähren. Als DGE-Mitglieder profitieren Sie von den ermäßigten Teilnahmegebühren und zahlen 150,00 € statt 190,00 €.

Update Ernährungsmedizin 2018

Jetzt anmelden zur FENS Summer School

Die Federation of European Nutrition Societies (FENS) Summer School bietet jungen Ernährungswissenschaftlern die Möglichkeit, ihr Fachwissen zu erweitern und sich gleichzeitig international zu vernetzen. Vom 20. bis zum 24. August 2018 findet die Veranstaltung zum Thema „Translating scientific findings into nutritional recommendations“ in Belgrad statt. Sie ermöglicht den Austausch mit führenden Experten aus ganz Europa sowie die produktive Zusammenarbeit mit anderen Masterstudierenden, Doktoranden und Postdocs. Die Summer School ist kostenlos – lediglich ein Unkostenbeitrag für Kaffeepausen und Unterrichtsmaterialien in Höhe von 70,00 € ist zu entrichten. Anmeldungen sind bis zum 15. Juni 2018 möglich, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

FENS Summer School

Hinweis zum Datenschutz

Sie er­hal­ten re­gel­mä­ßig un­se­ren DGE-News­let­ter. Ger­ne möch­ten wir Sie auch zu­künf­tig ü­ber ak­tu­el­le The­men, Ver­öf­fen­tlich­ung­en und Ver­an­stal­tung­en in­for­mier­en. Im Hin­blick auf die Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) wei­sen wir da­rauf hin, dass wir Ih­re Kon­takt­in­form­a­tion­en sorg­fäl­tig und ü­ber­ein­stim­mend mit un­ser­er Da­ten­schutz­er­klär­ung ver­wal­ten.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.