Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Januar 2018

29.03.2018

Jetzt anmelden zum DGE-Kongress 2018!

Vom 7.–9. März 2018 lädt die DGE zum 55. Wissenschaftlichen Kongress an die Universität Hohenheim ein. Zum Thema „Nachhaltige Entwicklungsziele Ernährungssicherung für die Zukunft“ möchten wir mit Ihnen über bestehende Ernährungsprobleme in Deutschland und weltweit und welchen Beitrag die Ernährungswissenschaft dazu leisten kann, diskutieren. Das Programm bietet neben Vorträgen und Posterpräsentationen von Nachwuchswissenschaftlern, Minisymposien zu den Themen Ernährungstherapie bei Diabetes, Ernährungsarmut in der GV, Insekten als Lebens- und Futtermittel, Getreideverwertung und -unverträglichkeiten, Reformulierung von Lebensmitteln und Mahlzeiten sowie zu NVS II/NEMONIT an.

Anmeldung bis zum 4. März 2018: www.dge.de/wk55

29.03.2018

Selbstdiagnose Unverträglichkeit – der Trend zu „frei von“-Lebensmitteln

Immer mehr Verbraucher greifen bei der Lebensmittelauswahl zu lactose- oder glutenfreien Produkten, obwohl keine medizinische Notwendigkeit dazu besteht. So zeigt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), dass rund 80 % der Käufer von lactosefreien Lebensmitteln keine nachgewiesene Lactoseintoleranz haben. Offensichtlich verbinden die Verbraucher mit diesen „frei von“-Lebensmitteln positive, gesundheitsfördernde Aspekte. Für Patienten mit Zöliakie, Weizenallergie oder Lactoseintoleranz hingegen sind sie eine sinnvolle Alternative, die die Gestaltung des Speiseplans erleichtert.

DGE Presseinformation „Selbstdiagnose Unverträglichkeit“

29.03.2018

Die 10 Regeln der DGE

Die 10 Regeln für vollwertiges Essen und Trinken fassen praktische Empfehlungen für eine optimale Lebensmittelauswahl zusammen und geben den Verbrauchern einfache Verhaltensregeln an die Hand. Bei der letzten Überarbeitung wurden sie sprachlich aktualisiert und einige Aussagen konkretisiert. So werden bei der Regel „Obst und Gemüse – nimm 5 am Tag“ nun auch Hülsenfrüchte und Nüsse mit ihrem hohen Potenzial für die Nährstoffversorgung konkret genannt. Auch die frühere Regel „Reichlich Getreideprodukte sowie Kartoffeln“ wird jetzt mit „Vollkorn wählen“ auf den Punkt gebracht. Insgesamt wird eine abwechslungsreiche Lebensmittelauswahl aus vorwiegend pflanzlichen Lebensmitteln und eine schonende Zubereitung empfohlen. Sich Zeit nehmen für die Mahlzeiten sowie auf die körperliche Aktivität achten, gehören ebenso dazu.

10 Regeln der DGE
Übersetzt in Englisch

22.03.2018

Disney Channel startet 2. Staffel „An die Töpfe, fertig, lecker“

Ab dem 18. Februar 2018 starten 21 neue Folgen der Comedy-Kochshow „An die Töpfe, fertig, lecker“. Ein junger Chefkoch und sein erwachsener Assistent stellen sich darin kulinarischen Herausforderungen. Sie versuchen, einen prominenten Gast von einem bisher ungeliebten Lebensmittel zu überzeugen. Raffiniert und mit viel Spaß probieren sie, z. B. Chicorée oder Grünkohl so zu verarbeiten, dass es dem Prominenten schmeckt. Unterstützt wird das Format von IN FORM in Kooperation mit der DGE, indem beide die Show von Beginn an begleiten und zusammen mit Disney „Geprüfte IN FORM-Rezepte“ entwickelten.

2. Staffel „An die Töpfe, fertig, lecker“

29.03.2018

Neue Fortbildungstermine für Fachkräfte der Gemeinschaftsverpflegung

Auf Basis der DGE-Qualitätsstandards bietet die DGE Seminare für Verantwortliche in der Verpflegung und Küchenfachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder, Schulen, Kantinen, Krankenhäusern, Rehakliniken und Senioreneinrichtungen an. In den angebotenen Veranstaltungen erwerben sie Kenntnisse zur optimalen Lebensmittelauswahl, zu Nährstoffen und zur Wochenspeiseplangestaltung. Lebensweltspezifische Aspekte, wie z. B. Gästekommunikation, Besonderheiten bei der Ernährung von Kleinkindern, Ernährungsverhalten und -bildung sowie die Bedeutung der Essbiographie in der Seniorenverpflegung ergänzen das jeweilige Seminarprogramm.

Seminartermine 2018

29.03.2018

Genuss und Gesundheit — Frühjahrsfachtagung der DGE-Sektion Niedersachsen

Wo liegen die Ursprünge des Genusses, wie entsteht Genuss und wie Bewegung zu Genuss und Lebensfreude beitragen kann, sind Themen der diesjährigen Frühjahrsfachtagung „„Genuss und Gesundheit – Widerspruch oder Synergie?– der DGE-Sektion Niedersachen am 21. Februar 2018 in Hannover. Anhand einer erst kürzlich durchgeführten Studie wird der Zusammenhang von Ernährung, Genuss und Gesundheit aus Sicht des Konsumenten erläutert. Die Teilnahmegebühren betragen 40 €. Anmeldeschluss ist der 9. Februar 2018.

Programm und Anmeldung

29.03.2018

17. DGE-BW-Forum Superfood

Das Angebot an sogenannten Superfoods hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Ihnen werden besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Meist sind es natürliche Lebensmittel mit hohen Gehalten an Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen oder Enzymen. Das DGE-BW-Forum Superfood am 15. März 2018 in Hohenheim nimmt diese trendige Produktgruppe unter die Lupe und beschäftigt sich mit Supergrains und Superseeds, mit Gesundheits-Marketing und Aspekten der Lebensmittelüberwachung. Workshops am Nachmittag bieten die Möglichkeit spezielle Themen zu vertiefen. Angeboten werden u.a. Superfood im Unterricht, Rohkost als Superfood, südamerikanisches Superfood. Teilnahmegebühren für DGE-Mitglieder 25 €, regulär 35 €.

Programm und Anmeldung

Eisen – B12 – Folat: Seminar in Schwerin

Die Versorgung mit Eisen, Vitamin B12 und Folat ist oft Thema in Beratung und Therapie. Das Seminar „Ein phantastisches Trio: Eisen – B12 – Folat“ der DGE-Sektion Mecklenburg-Vorpommern am 22. März 2018 informiert über die Funktionen der Nährstoffe sowie deren Bedarf und die Auswirkungen bei Defizit und Mangel. Die Kosten für die Teilnahme betragen 120 € für DGE-Mitglieder und 140 € für Nicht-Mitglieder. Anmeldeschluss ist der 1. März 2018.

Programm und Anmeldung

Laborwerte richtig einschätzen und interpretieren: Seminar in Kiel

In der Ernährungstherapie spielen Laborwerte bei der professionellen Begleitung von Patienten eine bedeutende Rolle. Sie weisen als Stoffwechselparameter auf pathologische Ungereimtheiten und Lücken in der Nährstoffversorgung hin und helfen bei der Diagnose von Erkrankungen. Im Seminar „Laborwerte richtig einschätzen und interpretieren: Klinische Parameter aus dem kleinen Blutbild“ werden am 23. März 2018 spezielle Parameter besprochen und auch mögliche Fehlinterpretationen diskutiert. Die Kosten für das Seminar bei der DGE-Sektion Schleswig-Holstein betragen 155 €.

Programm und Anmeldung

29.03.2018

Arzneimittel-Effekte in der Ernährungstherapie: Seminar in Kiel

Das eintägige Seminar „Arzneimittel-Effekte in der Ernährungstherapie: Risiken erkennen und Potentiale nutzen“, angeboten von der DGE-Sektion Schleswig-Holstein am 26. April 2018, erläutert die Zusammenhänge zwischen Ernährungs- und Arzneimitteltherapie. Neben den Nebenwirkungen von Arzneimitteln auf das Körpergewicht, Geschmacksinn und Appetit und Möglichkeiten der Prävention werden auch Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln besprochen. Anhand von Fallbeispielen wird das Zusammenspiel von Ernährungs- und Arzneimittetherapie erläutert. Die Teilnahmegebühren betragen 155 €.

Programm und Anmeldung

29.03.2018

Fette in der Ernährung: SNFS lädt zum Dialog ein

Die Society of Nutrition and Food Science e.V. (SNFS) veranstaltet am 20. Februar 2018 im Universitätsclub in Bonn einen Dialog zum Thema „Fette in der Ernährung – Mythen und Fakten“. U. a. referiert die Leiterin des Referats Wissenschaft der DGE, PD Dr. Sarah Egert, zum Thema ernährungsphysiologische Bedeutung von Fetten und dem Einfluss verschiedener Fettsäureklassen auf die Gesundheit des Menschen. Interessierte Journalisten und die Öffentlichkeit sind herzlich zu den Vorträgen mit anschließender Fragestunde und Diskussion eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei, um formlose Anmeldung bis zum 16. Februar 2018 wird gebeten.

www.snfs.org

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.