Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Neuer Internetauftritt von IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung

Die Internetseiten von „IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung“ bilden die zentrale Plattform für Akteure der Gemeinschaftsverpflegung. Sie finden dort verschiedenste Informationen rund um die Gestaltung eines gesundheitsfördernden Verpflegungskonzeptes. Mit dem Relaunch stehen die DGE-Qualitätsstandards mehr im Fokus. Kurz und prägnant werden die Vorteile ihrer Umsetzung, die wichtigsten Aspekte der Gestaltung einer gesundheitsfördernden Verpflegung sowie Rahmenbedingungen erläutert. Neu hinzugekommen ist die Rubrik Nachhaltigkeit. Caterer und Köche finden im aktuellen Online-Angebot nicht nur Tipps für Rezepte und Speisepläne, sondern auch Praxispaten, die die Kriterien der DGE-Qualitätsstandards bereits erfolgreich umsetzen.

FITKID – Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas
Schule + Essen = Note 1
JOB&FIT – Mit Genuss zum Erfolg!
Station Ernährung – Vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken
Fit im Alter – Gesund essen. Besser leben.

29.03.2018

Was kostet ein Schulessen? – neue Studie der DGE

Die aktuelle Studie der DGE zur Kosten- und Preisstruktur in der Schulverpflegung (KuPS) soll die Datenlage zu diesem Thema verbessern und für mehr Transparenz sorgen. In einem ersten Schritt werden dazu Preis- und Kostenstrukturen aufgezeigt und mit Essensanbietern diskutiert und reflektiert. Anschließend werden kommunale Konzepte für die Organisation der Schulverpflegung in Hinblick auf Kosten und Wirtschaftlichkeit genauer betrachtet. Ziel ist es, mit diesen Analysen eine fundierte Diskussionsgrundlage zu schaffen und Empfehlungen für Schul- und Sachaufwandsträger sowie Essensanbieter abzuleiten. Die Ergebnisse werden für Herbst 2018 erwartet.

KuPS-Studie

DGE-Kongress 2018 in Hohenheim

Vom 7.-9. März. 2018 findet der 55. Wissenschaftliche Kongress der DGE in Kooperation mit der Universität Hohenheim zum Thema „Nachhaltige Entwicklungsziele – Ernährungs­sicherung für die Zukunft“ statt.

Nachwuchswissenschaftler präsentieren in Vortrags- und Postersessions ihre aktuellen Forschungsergebnisse. In verschiedenen Minisymposien u. a. gestaltet von den DGE-Fachgruppen, den Kompetenzclustern Ernährungsforschung, dem Max Rubner-Institut und dem EFSA Focal Point (BfR) erfahren Sie mehr zu aktuellen Themen und Forschungsfeldern. Eine Industrieausstellung ergänzt das vielseitige Programm und bietet Gelegenheit zum Austausch. Anmeldungen sind ab Mitte Januar möglich.

 

Weitere Informationen www.dge.de/wk55

29.03.2018

Social Spot „Zu Gast in anderen Küchen“

Das Projekt „Zu Gast in anderen Küchen – ein interkulturelles Bildungsprojekt“ der DGE-Sektion Niedersachsen möchte die Verständniskultur rund um das Thema Essen und Trinken zwischen Beheimateten und Zugewanderten fördern. Distanzen sollen abgebaut und eine Sensibilisierung für kulturelle Unterschiede gefördert werden. Dazu hat die Sektion in Zusammenarbeit mit vielen Akteuren einen Social Spot (Kurzfilm) entwickelt, der erstmals auf der Ernährungsfachtagung am 14. November vorgestellt wurde. Er zeigt, dass über das tägliche Essen und Trinken kulturübergreifend mit oder ohne Sprachkenntnisse Integration möglich ist. Eingesetzt als Instrument, dient der Film als Impulsgeber für die Auseinandersetzung in unterschiedlichsten Settings.

Social Spot

29.03.2018

DGE-Fachberatungen in der Gemeinschaftsgastronomie

Fachkräftemangel, zeitliche und räumliche Engpässe oder festgelegte Budgets sind häufige Probleme, denen sich Entscheider in der Außer-Haus-Verpflegung stellen müssen. Bei der Umsetzung eines gesundheitsfördernden Verpflegungsangebotes für Tischgäste bietet die DGE ihre Beratungskompetenz an. Angefangen bei der Neukonzeption und Umstruktu­rierung über die Analyse und Optimierung von Verpflegungskonzepten bis hin zur Erstellung von Kostenanalysen und Gutachten finden Verantwortliche Unterstützung. Auch bei der Umsetzung einer geeigneten Kommunikation mit dem Tischgast sowie der Auswertung von Tischgast-Befragungen kann eine Zusammenarbeit erfolgen. Darüber hinaus bietet die DGE Fachkräften und Teams Coaching und Seminare an.

DGE-Fachberatungen

29.03.2018

Broschüre „Ernährung von Säuglingen“ neu aufgelegt

Eltern finden in diesem Heft zahlreiche Tipps rund um die Ernährung ihres Kindes im ersten Lebensjahr. Die Broschüre „Ernährung von Säuglingen“, gemeinsam von der DGE und des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) herausgegeben, gibt Informationen über das Stillen und Säuglingsnahrung sowie zum Übergang zur Beikost und später zum Familienessen. Zudem erhalten stillende Mütter Anregungen, wie sie gut für sich sorgen können.

Das Heft kann unter der Art.-Nr. 400433 zum Preis von 2,50 € zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService bestellt werden.

29.03.2018

Obstipation – Seminar für Ernährungsfachkräfte

Von chronischer Verstopfung, der sogenannten Obstipation, sind 10-15 % der Erwachsenen in Deutschland betroffen. Die Prävalenz nimmt mit dem Alter zu und betrifft Frauen doppelt so häufig. Dauerhafte Magen-Darm-Beschwerden können zu zahlreichen Folgeerkrankungen führen. Im Seminar „Obstipation: Wenn nix mehr geht…“ wird näher auf die physiologischen und pathophysiologischen Verdauungsprozesse eingegangen, die zu Stuhlentleerungsschwierigkeiten führen. Ziel ist es, die verschiedenen Therapiemaßnahmen der Erkrankung zu vertiefen. Die Teilnahmegebühr beträgt 155 €. Das Seminar für Ernährungsfachkräfte findet am 01. Februar 2018 in Kiel statt.

Programm und Anmeldung

29.03.2018

Seminar: Schlank durch einen Schnitt? Prä- und postoperative Ernährungstherapie bei der bariatrischen Chirurgie

Infolge des Scheiterns von konservativen Therapieansätzen werden in Deutschland bei immer mehr stark adipösen Patienten chirurgische Eingriffe getätigt. Dadurch soll eine Einschränkung der Nahrungszufuhr und/oder eine Malabsorption von Nährstoffen erzielt werden, die eine Gewichtsabnahme bewirken. Um den Patienten zu unterstützen und Mangelerscheinungen präventiv entgegenzuwirken, soll das eintägige Seminar die Beratungskompetenz für die Betreuung dieser Patientengruppe erweitern.

Das Seminar findet am 15. Februar 2018 in Kiel statt. Die Kosten betragen 155 €.

Programm und Anmeldung

29.03.2018

Nachlese: ÖGE-Jahrestagung 2017

Am 9. und 10. November 2017 fand die 17. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) in Wien statt. Die Tagung beschäftigte sich mit „Ernährungstrends und aktuellen Fragen der Nachhaltigkeit“. Präsentiert wurden 5 Themenblöcke, darunter Ernährungstrends und die Ernährungssituation in Österreich, internationale sowie nationale Nachhaltigkeitsstrategien, wie die Sustainable Development Goals der UN. Wie nachhaltig Gesundheitsförderungsprojekte sind bzw. sein können, und wie es mit der Nachhaltigkeit in der Forschung und bei Datenerhebungen aussieht, gab es im Themenblock Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette. Weitere Nachhaltigkeitsaspekte waren Innovationen in der Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelsicherheit mit den Schwerpunkten Verpackungen sowie der Klimarelevanz und dem Flächenverbrauch unserer Ernährung. Abschließend wurde die Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung mit der zentralen Frage wie Lebensmittelabfälle vermindert oder verhindert werden können thematisiert.

Österreichischer Ernährungsbericht 2017

29.03.2018

15 Jahre BfR

Das im November 2002 eingerichtete Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) feierte kürzlich sein 15-jähriges Bestehen. Die wissenschaftliche Institution erstellt Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit sowie zur Sicherheit von Chemikalien und Produkten und gibt Risikobewertungen ab. Damit stärkt das BfR den gesundheitlichen Verbraucherschutz und gibt verschiedenen Ministerien Entscheidungshilfen an die Hand. Das BfR arbeitet mit mehr als 40 nationalen und internationalen, staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen zusammen, sodass ein ständiger Austausch über potenzielle gesundheitliche Risiken und Lösungsstrategien zwischen den Interessensverbänden stattfindet.

Jubiläum des BfR

29.03.2018

Jetzt bewerben für den Oecotrophica-Preis 2018

Der VDOE zeichnet jährlich herausragende Doktor- und Masterarbeiten in den Bereichen Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung sowie Humanernährung aus. Ziel ist es, wissenschaftliche Nachwuchskräfte zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Arbeiten bekannt zu machen. Bewerben Sie sich bis zum 31. Januar 2018 für den Oecotrophica-Preis.

Ausschreibung OECOTROPHICA-Preis 2018

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2019 DGE.