Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Oktober 2016

DGE mit neuer Spitze

Prof. Ulrike Arens-Azevêdo von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg wurde am 6. Oktober 2016 in der Mitgliederversammlung der DGE zur neuen Präsidentin gewählt. Zur Seite stehen ihr in den nächsten drei Jahren die Vizepräsidenten Prof. Dr. Jakob Linseisen vom Helmholtz Zentrum München und Prof. Dr. Stefan Lorkowski von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

DGE intern „DGE mit neuem Präsidium“

Kontroverse Ernährungsthesen unter der Lupe – 14. Dreiländertagung der DGE, ÖGE und SGE

Wie ist der aktuelle Stand der Wissenschaft, welche Mythen und Thesen in der Ernährung beschäftigen die Verbraucher und was bedeutet das letztendlich? Diesen Fragen hat sich die 14. Dreiländertagung der DGE, ÖGE und SGE am 6. und 7. Oktober 2016 in Hamburg angenommen und verschiedene kontrovers diskutierte Ernährungsthemen kritisch betrachtet. 320 Teilnehmer erfuhren dabei u. a., dass die Verzehrempfehlungen für Milch- und Milchprodukte weiterhin Bestand haben. Epidemiologische Daten deuten darauf hin, dass der moderate Verzehr dieser Lebensmittel mit einem geringeren Risiko für Bluthochdruck, Schlaganfall und Diabetes mellitus Typ 2 sowie Dickdarmkrebs einhergeht. Auch die Themen Nahrungsfette, Protein, Speisesalzzufuhr, Mikrobiom im Darm, Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln und „Frei von“-Produkten standen im Fokus.

DGE-aktuell „Kontroverse Ernährungsthesen auf dem Prüfstand“

Die Vorträge zu Milch und Milchprodukten, rotem Fleisch und Dickdarmkrebs, Mikrobiom im Darm sowie „Frei von“-Produkten stehen als Videos zur Verfügung.

DGE-Infotheken – kurz, kompakt und informativ

Die DGE-Infotheken bieten Interessierten einen umfassenden Überblick zu verschiedenen ernährungsmitbedingten Krankheiten. Betroffene finden darin Hintergrundinformationen zu Krankheitsbild, Diagnose und Behandlung sowie Tipps zur Ernährungsumstellung und Lebensmittelauswahl. Neben Ernährung bei Diabetes mellitus, Reizdarmsyndrom, Osteoporose, Zöliakie und Krebs sind auch Infotheken zu Essen und Trinken bei Lebensmittelallergien, Lactoseintoleranz und leichter Vollkost bei der DGE erhältlich.

Jetzt wurde die DGE-Infothek „Essen und Trinken bei Fructosemalabsorption“ aktualisiert, die neben dem Krankheitsbild und der Behandlung, Fructosequellen in Lebensmitteln sowie praktische Ernährungsempfehlungen aufzeigt. Sie erhalten die Broschüre – wie alle weiteren Infotheken – zum Preis von 1,00 € zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService.

Neue Seminarangebote für 2017: Glutenfrei essen, Ernährungstherapie bei Demenz

Das Fortbildungsprogramm der DGE bietet eine große Auswahl an Seminaren und Veranstaltungen. Neu angeboten werden 2017 Seminare zu Lebensmittelunverträglichkeiten bei vegetarischer und veganer Ernährung, Ernährungstherapie bei Demenz, Glutenfrei essen und leben sowie Pflanzliche Öle und vollwertiger Genuss in der Kantine. Als Methodenseminar ist Adipositasberatung unter anderer Perspektive erstmalig im Programm. Auch die DGE-Sektionen laden zu verschiedenen Fortbildungen und Fachtagungen u. a. zu Hülsenfrüchten, veganer Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln, Fructose, Gluten und pränataler Programmierung.

Fortbildungen 2017

Betriebsverpflegung nachhaltig gestalten – Fachtagung in Hannover

Der DGE-Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung ist für Verantwortliche in der GV eine ideale Hilfestellung zur Umsetzung eines vollwertigen Verpflegungsangebotes in der Kantine oder im Betriebsrestaurant. Neben Tipps zur Lebensmittelauswahl, Speisenplanung und -herstellung sowie zur Gästekommunikation werden in der aktuellen Auflage auch Aspekte der Nachhaltigkeit erläutert. Am 10. November 2016 lädt die DGE in Kooperation mit ihrer Sektion Niedersachsen zur Fachtagung „Gemeinschaftsverpflegung optimieren – nachhaltig handeln“ nach Hannover ein. Der DGE-Qualitätsstandard mit seinem neuen Modul Nachhaltigkeit in der GV wird vorgestellt und seine Implementierung an einem Beispiel aus der Praxis erläutert. Während der Tagung zeichnet die DGE neue Logopartner für ihr erfolgreich umgesetztes Verpflegungsangebot aus. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Programm und Anmeldung

Kürbis, Maronen & Pilze – Herbstliche Aktionswochen für Ihre Kantine

Verwöhnen Sie Ihre Tischgäste mit saisonalen Gerichten und servieren ihnen Steckrübencremesuppe, Hirschragout und Kürbis-Creme-Dessert. Dazu stehen Fachkräften der GV zwei nährstoffoptimierte Aktionswochen mit Wochenplan, einzelnen Rezepten für jeweils 10 Personen und Nährstoffangaben zur Verfügung.

JOB&FIT Aktionswochen

40. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga – Gemeinsame Session der DGE und DGEM zu Speisesalz

Jährlich veranstaltet die Deutsche Hochdruckliga e.V. (DHL) ihren Wissenschaftlichen Kongress, zu dem nationale und internationale Hypertonieforscher, Mediziner und Wissenschaftler aktuelle Aspekte arterieller Hypertonie und verwandter Krankheiten diskutieren. 2016 findet er unter dem Motto „Hypertonie in Bewegung“ vom 1.-3. Dezember in Berlin statt. In der gemeinsamen Session „Speisesalz – medizinische Aspekte und Schlussfolgerungen für die Praxis“ am 3. Dezember widmen sich die DGE und die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM) der aktuellen Speisesalzzufuhr in Deutschland und ihre gesundheitlichen Folgen, der Rolle von Salz in der Nephrologie und neuen Aspekten der Salzregulation.

www.hypertonie-kongress.de

Hot Spots in der Ernährung – ÖGE-Jahrestagung

Vom 24.-25. November 2016 lädt die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) zur Jahrestagung nach Wien ein. Namhafte Referenten berichten über die Ernährungs- und Gesundheitssituation in Österreich und Deutschland, über Innovationen in der Lebensmitteltechnologie und -sicherheit. Aber auch die Zukunft des Essens, elektronische Einkaufsberater, Darmgesundheit sowie Dietary patterns werden thematisiert. Frühbucherrabatte gelten bis zum 31. Oktober 2016. Die Kosten betragen 150,00 € für DGE-Mitglieder und 200,00 € für Nicht-Mitglieder.

ÖGE-Jahrestagung

Bewerben Sie sich für den OECOTROPHICA-Preis 2017

Mit diesem Preis zeichnet der BerufsVerband Oecotrophologie e. V. (VDOE) herausragende Doktor- und Masterarbeiten in den Themenbereichen Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung sowie der Humanernährung aus. Bis zum 31. Januar 2017 können sich Nachwuchswissenschaftler für den OECOTROPHICA-Preis 2017 bewerben.

www.vdoe.de/oecotrophica-preis.html

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.