Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Juli 2015

DGE ist Partner im neuen Kompetenzcluster „Diet-Body-Brain“

Hat die Ernährungsweise einen Einfluss darauf, ob man im fortgeschrittenen Alter zum Beispiel an Alzheimer erkrankt? Kann ein gesundheitsförderlicher Lebensstil vor der Krankheit schützen? Diese Fragen untersuchen Wissenschaftler im neuen Kompetenzcluster „Diet-Body-Brain“ (DietBB). Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt in den nächsten 3 Jahren mit mehr als 5 Millionen Euro. Die DGE ist einer von insgesamt 17 Partnern, die sich für das Vorhaben zusammengeschlossen haben. Koordiniert wird das Projekt von der Universität Bonn.

Pressemitteilung der Universität Bonn

Sekundäre Pflanzenstoffe – bunte Vielfalt mit Potenzial

Während sie in Pflanzen Fraßfeinde und Krankheiten abwehren, Insekten anlocken, und Farb-, Duft- und Aromastoffe bilden, zeigen sekundäre Pflanzenstoffe im menschlichen Organismus zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen. Sie wirken cholersterolsenkend, antibakteriell, antioxidativ, senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten und manche Krebsarten. Etwa 100 000 Substanzen dieser Gruppe sind bislang bekannt. Der Mensch nimmt davon ca. 10 000 mit der Nahrung auf. Sekundäre Pflanzenstoffe kommen hauptsächlich in Gemüse und Obst, dort meist in Schalen, äußeren Schichten und Blättern, vor, aber auch in Samen, Kartoffeln und Vollkornprodukten.

DGE aktuell „Sekundäre Pflanzenstoffe und ihre Wirkungen auf die Gesundheit: Farbenfrohe Vielfalt mit Potenzial“

Rund um die Allergene – Wissenswertes für die Lebenswelt Kita, Schule und Menschen im Alter

Was bedeutet Lebensmittelunverträglichkeit? Wie unterscheiden sich Lebensmittelallergien und nicht-allergische Reaktionen? Welches sind die 14 Hauptallergene in Lebensmitteln? Wie müssen sie auf verpackten und unverpackten Lebensmitteln gekennzeichnet sein? Antworten auf diese Fragen finden Sie auf den Internetseiten von FIT KID – Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas, Schule + Essen = Note 1 und Fit im Alter – Gesund essen, besser leben.

Kompakte Informationen zur Leitlinie Fett der DGE

Die Broschüre „Leitlinie Fett kompakt“ stellt die wichtigsten Aussagen der im Januar 2015 von der DGE veröffentlichten 2. Version der evidenzbasierten Leitlinie „Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten“ vor. Sie erläutert die Zusammenhänge zwischen Qualität und Menge der Fettzufuhr und der Entstehung ernährungsmitbedingter Krankheiten und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung der Empfehlungen zur Fettzufuhr.

Die Broschüre „Leitlinie Fett kompakt“ kann unter der Artikel-Nr. 130060 zum Preis von 4,80 Euro zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService bestellt werden.

Neue Fortbildungstermine für die Gemeinschaftsverpflegung

Auch im zweiten Halbjahr können Sie im Rahmen von IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung in Seminaren für Kitas, Schulen und Senioreneinrichtungen Kenntnisse zur optimalen Lebensmittelauswahl, zu Nährstoffen allgemein und zu lebensweltspezifischen Aspekten, wie z. B. Ernährungsbildung in Kitas, erwerben. Übungen zur Speisenplanung und -portionierung geben Gelegenheit, Tipps für die Gestaltung einer vollwertigen Ernährung im eigenen Berufsalltag zu sammeln und sich mit Kollegen aus der Gemeinschaftsverpflegung auszutauschen.

Termine 2. Halbjahr 2015

„Nein“ zur Lebensmittelverschwendung – Fachtagung in Hannover

In Deutschland fallen jährlich 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten an. Welche Auswirkungen ergeben sich daraus? Gibt es Strategien zur Vermeidung? Die Referenten der Fachtagung „Nein zur Lebensmittelverschwendung – Wertschätzen statt wegwerfen“ am 10. September 2015 in Hannover zeigen Interessierten Daten und Fakten zum Thema. Auch Maßnahmen zur Verbesserung der Wertschätzung für Lebensmittel werden aufgezeigt. Praktische Tipps zum nachhaltigen Essen und Trinken runden das Programm ab. Die DGE-Sektion Niedersachsen bietet die Tagung zu einer Teilnahmegebühr von 50,00 € an. Anmeldeschluss ist der 24. August 2015.

Weitere Informationen

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.