Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter März 2015

DGE-Kongress in Halle (Saale) mit 570 Teilnehmern

Beim 52. Wissenschaftlicher Kongress zum Thema „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“ vom 11.-13.03.2015 in Halle (Saale) nutzten rund 570 Teilnehmer die Gelegenheit, Vorträge und Posterpräsentationen zu aktuellen Forschungsergebnissen und -entwicklungen aus der Ernährungswissenschaft und angrenzender Disziplinen zu hören und zu diskutieren. Minisymposien der DGE-Fachgruppen boten interessante Beiträge zu den Themen Hülsenfrüchte, Vitamin B12, Mikrobiom, neue Biomarker und kulturelle und religiöse Anforderungen in der GV. Im Rahmen der Veranstaltung verlieh die DGE den Max Rubner-Preis 2015 an die Diplom-Ökotrophologin Meidjie Ang und eine Ehrenmitgliedschaft an Frau Prof. Dr. Christiane Bode.

DGE aktuell „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“

Eine Zusammenstellung der Beiträge der Vortrags- und Posterpräsentationen bieten die Proceedings of the German Nutrition Society Volume 20 (2015). Diese erhalten Sie im DGE-MedienService zum Preis von 11,00 EUR zzgl. Versandkosten.

Für Ihre Terminplanung: DGE-Kongress 2016 vom 2.-4. März 2016 in Fulda

FENS-Konferenz 2015 – Vorprogramm jetzt online

Zum Thema „ Nutrition and health throughout life-cycle – Science for the European consumer“ lädt die DGE zusammen mit der FENS zur 12. Ernährungskonferenz vom 20.-23. Oktober 2015 nach Berlin ein. Neben zahlreichen Vorträgen internationaler Experten zu aktuellen Ergebnissen aus der ernährungswissenschaftlichen Forschung geben fünf Plenarreferenten einen Einblick in das Leitthema:

  • Global picture, Walter C. Willett, Boston
  • Children and adolescents, Luis A. Moreno Aznar, Zaragoza
  • Adulthood, Ellen Blaak, Maastricht
  • Elderly, Thomas Kirkwook, Newcastle
  • Producing more food for the growing global population, Tim Benton, Leeds

Vorprogramm und Anmeldung. Nutzen Sie die Frühbucherpreise bis zum 15. Juli 2015.

Wie viel Energie braucht der Mensch? – Neue Referenzwert für die Energiezufuhr

Der Energiebedarf jedes Menschen ist von verschiedenen Faktoren wie Körpergewicht, Körperzusammensetzung, Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand und körperlicher Aktivität abhängig. Die Referenzwerte für die Energiezufuhr sind Richtwerte, die als Orientierung dienen und nicht ohne Weiteres auf einzelne Personen anwendbar sind. Die Überarbeitung der Referenzwerte für die Energiezufuhr erfolgte auf Basis von Berechnungsformeln und aktuellen Referenzmaßen für Körpergewicht und -größe in Deutschland. Fragen und Antworten rund um das Thema sind in einem FAQ-Papier zusammengestellt.

DGE aktuell „Wie viel Energie braucht der Mensch?“

Ausgewählte Fragen und Antworten zur Energiezufuhr

2. Auflage der Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr veröffentlicht

Neben redaktionellen Korrekturen enthält die neue Auflage der „Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr“ die aktualisierten Referenzwerte für die Zufuhr von Energie, den Vitaminen Thiamin, Riboflavin, Niacin, Vitamin C und dem Mineralstoff Selen. Mit der 2. Auflage wurde das Design geändert, so dass die Referenzwerte ab sofort in einem Ringordner als Loseblattsammlung erscheinen. Dies erleichtert den Austausch einzelner Kapitel, bei denen sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse Änderungen ergeben.

Der Ringordner „Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr“ kann unter der Artikel-Nr. 120012 zum Preis von 35,00 EUR zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService bestellt werden. Aktualisierte Kapitel werden künftig als kostenpflichtige Ergänzungslieferungen erhältlich sein. Ein Benachrichtigungsservice per E-Mail kann unter http://referenzwerte.umschau-verlag.de eingerichtet werden.

Essen und Trinken während der Krebstherapie – neue DGE-Infothek

Krebskrankheiten können die Ernährungssituation der Betroffenen auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Abhängig von der Art des Tumors kann es zu Beschwerden beim Kauen oder Schlucken, zu Übelkeit und Erbrechen, zu ständigem Völlegefühl, Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfall kommen. Um eine bedarfsgerechte Energie- und Nährstoffzufuhr zu sichern, sollte die Ernährung entsprechend angepasst werden. Die Broschüre zeigt, wie mit einer gezielten Lebensmittelauswahl und Zubereitung der Speisen eine Vielzahl der tumor- und therapiebedingten Beschwerden vermindert und so der Behandlungsverlauf und die Lebensqualität verbessert werden kann.

Die Infothek „Essen und Trinken während der Krebstherapie” (Artikel-Nr.123037) kann zum Preis von 1,00 € zzgl. Versandkosten beim DGE-MedienService bestellt werden.

Neue Broschüre „Lebensmittelbezogene Ernährungsempfehlungen in Deutschland“

Lebensmittelbezogene Ernährungsempfehlungen spielen eine wichtige Rolle in der Ernährungsaufklärung der Bevölkerung. Sie bieten praktische Orientierungshilfen für die Umsetzung einer gesundheitsfördernden Ernährung. Auf der Grundlage der Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr und unter Berücksichtigung der in Deutschland spezifischen Ernährungsgewohnheiten hat die DGE die 10 Regeln für eine vollwertige Ernährung, den DGE-Ernährungskreis und die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide erarbeitet. In der neuen Broschüre sind diese nun erstmals zusammengefasst dargestellt. Ernährungsfachkräfte und Multiplikatoren erhalten mit diesem Heft Anregungen, wie sie die Empfehlungen in ihrer Arbeit mit Klienten und Patienten in Beratungen, Schulungen und Unterricht einsetzen können.

Die Broschüre ist unter der Artikel-Nr. 122620 zum Preis von 3,90 € zzgl. Versandkosten im DGE-MedienService erhältlich.

DGE-Ernährungskreis – kompakte Informationen im Internet

Der Ernährungskreis der DGE zeigt wie eine ideale Lebensmittelauswahl und -verteilung im Rahmen einer vollwertigen Ernährung aussehen kann. Er unterteilt das reichhaltige Lebensmittelangebot in sieben verschiedene Gruppen. Täglich sollten Lebensmittel aus jeder Gruppe unter Berücksichtigung des Mengenverhältnisses auf dem Speisenplan stehen.

Unter www.dge-ernaehrungskreis.de finden Sie Informationen und Tipps zu den einzelnen Lebensmittelgruppen, Orientierungswerte zu Portionen für die tägliche Lebensmittelwahl und 7-Tagesspeisenpläne für eine vollwertige Ernährung mit Vorschlägen für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie für zwei Zwischenmahlzeiten.

Mein Ernährungstagebuch – Überblick über das eigene Essverhalten

Ein Ernährungstagebuch kann helfen, eine Übersicht über das eigene Essverhalten und seine Gewohnheiten zu bekommen. Es bietet somit eine Basis, um seine Ernährung und den Lebensstil zu überdenken und zu verbessern.

Mein Ernährungstagebuch der DGE enthält neben Hinweisen zum Ausfüllen des Tagebuchs Tabellenblätter für sieben Wochentage. Hier können verzehrte Speisen und Getränke, aber auch weitere Angaben wie Beschwerden nach dem Essen und die tägliche Bewegung eingetragen werden. Das Ernährungstagebuch kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Frühjahrsfachtagung 2015 in Hannover – Ernährung der Zukunft

Ernährungs- und Bewegungsapps, funktionelle Lebensmittel, 3D-Food-Printer, vegane Flüssignahrung gehören zu den neuen Entwicklungen unserer Gesellschaft. Was diese bedeuten und wie sie zu bewerten sind, ist Thema der diesjährigen Frühjahrsfachtagung „Ernährung der Zukunft“ in Hannover. Am 15. April 2015 lädt dazu die DGE-Sektion Niedersachsen zusammen mit dem Institut für Ernährungspsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen ein. Experten werden verschiedene Entwicklungen der Ernährungswissenschaften vorstellen und diskutieren. Die Kosten betragen 40,00 €. Anmeldeschluss ist der 10. April 2015.

Programm und Anmeldung

Vergünstigte Teilnahme für DGE-Mitglieder zur NUTRITION 2015 in Bregenz

Unter dem Motto „Ernährung – Quelle des Lebens“ veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft für Klinische Ernährung (AKE) zusammen mit den deutschen und schweizerischen Fachgesellschaften, der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für Klinische Ernährung der Schweiz (GESKES), die 14. Dreiländertagung NUTRITION 2015 vom 28.-30. Mai 2015 in Bregenz. Nutzen Sie die vergünstigten Tarife für DGE-Mitglieder. Das wissenschaftliche Programm bietet u. a. Themen aus den Bereichen Intensivmedizin, allgemeine Ernährung und Ernährungsforschung.

Vorprogramm und Anmeldung unter www.nutrition-congress.org.

Update Ernährungsmedizin 2015

Vom 9.-10. Oktober 2015 veranstaltet das Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL) und das Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der Technischen Universität München das diesjährige Update Ernährungsmedizin im Klinikum rechts der Isar in München. Schwerpunkthemen sind Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien, „Ernährungsberatung goes online“, Neues vom Mikrobiom des Menschen, vegane Ernährung, Mangelernährung, Ketogene Diäten in der Krebsbehandlung.

Programm und Anmeldung

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.