Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

DGE-Newsletter Januar 2015

Jetzt anmelden zum DGE-Kongress 2015 in Halle (Saale)

Die DGE lädt, zusammen mit dem Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, vom 11.-13. März 2015 zum 52. Wissenschaftlichen Kongress nach Halle (Saale) ein. Zum Thema „Ernährung und Umwelt – Determinanten unseres Stoffwechsels“ sollen besonders externe Faktoren, die die Wirkung unserer Nahrung auf den Stoffwechsel beeinflussen, vorgestellt und diskutiert werden.

Das Programm umfasst 71 Vorträge und 122 Posterpräsentationen aktueller Forschungsergebnisse, Minisymposien der DGE-Fachgruppen, zur Nationalen Verzehrsstudie (NVS) und zum EFSA Focal Point sowie den Workshop „Ernährungswissenschaft macht Karriere – Entdecke Deine Möglichkeiten“.

Online-Anmeldungen sind bis zum 10. März 2015 möglich. www.dge.de/wk52

Call for Abstracts zur FENS-Konferenz 2015

Das Organisationskomitee und das Wissenschaftliche Komitee der FENS-Konferenz lädt alle in der ernährungswissenschaftlichen Forschung Beteiligten ein, sich aktiv an der Programmgestaltung zur 12. Europäischen Ernährungskonferenz (FENS) „Nutrition and health throughout life-cycle – Science for the European consumer“ vom 20.-23. Oktober 2015 in Berlin zu beteiligen. Bis zum 1. April 2015 haben Sie die Möglichkeit, Abstracts zu Ihren aktuellen Forschungsergebnissen einzureichen. Die Einreichung erfolgt ausschließlich online und in englischer Sprache. Die angenommenen Abstracts werden entweder als Vorträge oder als Posterpräsentationen in das Programm integriert.

www.fensberlin2015.org | Scientific Area

DGE veröffentlicht 2. Version der evidenzbasierten Leitlinie zur Fett

Die Leitlinie „Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten“ der DGE beschäftigt sich mit der Frage, welchen Einfluss die Zufuhr von Nahrungsfett und Fettsäuren auf die Entstehung von Adipositas, Diabetes mellitus Typ 2, Metabolisches Syndrom, Dyslipoproteinämien, Hypertonie, koronare Herzkrankheiten, Schlaganfall und Krebskrankheiten hat. Eine Leitlinienkommission der DGE hat die erstmals im November 2006 erschienene Leitlinie überarbeitet und in der 2. Version veröffentlicht.

Neuer Flyer „Richtig trinken – fit bleiben“

Für die Gesundheit, Fitness und Leistungsfähigkeit ist ausreichend trinken in jedem Lebensalter sehr wichtig. Rund 1,5 l Wasser oder energiearme Getränke sollten es täglich sein, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Der neue DGE-Flyer „Richtig trinken – fit bleiben“ erklärt kurz und allgemein verständlich, warum eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig ist, was bei Flüssigkeitsmangel passiert, warum zuckergesüßte Getränke nicht zu empfehlen sind und welche Getränke stattdessen die besseren Durstlöscher sind. Tipps zeigen, wie die Empfehlungen im Alltag umgesetzt werden können.

Der Flyer steht kostenfrei als PDF zum Download bereit. Beratungskräfte können ihn im 10er Pack zum Preis von 2,00 € zzgl. Versandkosten unter der Artikel-Nr. 123054 beim DGE-MedienService bestellen. Die Flyer zu den Themen Ballastastoffe, Gemüse und Obst und Energiedichte sind ebenfalls im 10er Pack erhältlich.

Punktesystem für die Zertifikate von DGE, VDD und VDOE zum 01.01.2015 aktualisiert

Das Punktesystem von DGE, VDD und VDOE für die Qualitätssicherung ihrer Zertifikate wurde zum 01.01.2015 aktualisiert. Es gilt für Ernährungsberater/DGE, Verpflegungsmanager/DGE, Diätassistenten mit VDD-Fortbildungszertifikat und Ernährungsberater VDOE. Die grundlegenden Regelungen wie das erforderliche Minimum von 50 Fortbildungspunkten in drei Jahren bzw. 50 oder 90 Punkten für das VDD-Fortbildungszertifikat bleiben bestehen.

Neu in der Kategorie I werden zusätzlich zu Seminaren Online-Seminare anerkannt, also Veranstaltungen, die im Internet in einem virtuellen Raum durchgeführt werden. Bei Kongressen und Tagungen wurde die bisherige Anerkennung von max. 24 Punkten für Zertifikatsinhaber der DGE und des VDD aufgehoben. Für Zertifikatsinhaber des VDOE wurde die Anrechnung auf 50 % der Punkte (max. 25 Punkte) erhöht. Bei den Online-Fortbildungen werden zusätzlich zu den Fortbildungsartikeln der Ernährungs Umschau auch wissenschaftliche Artikel mit Erfolgskontrolle anderer Anbieter anerkannt. In Kategorie IV wurde das informelle Lernen ergänzt.

DGE: http://www.dge.de/rd/qs-zertifikat
VDD: http://www.vdd.de/ausbildung-weiterbildung/vddfortbildungszertifikat/
VDOE: http://www.vdoe.de/zertifikat-ernaehrungsberater.html 

DGE-Fortbildungsprogramm für die Gemeinschaftsverpflegung

Für alle, die ihr Wissen auffrischen möchten, den Erfahrungsaustausch mit Kollegen suchen und für Innovationen offen sind, bietet die DGE auch im Jahr 2015 ein umfangreiches Fortbildungsprogramm. Das Seminarangebot basiert auf den DGE-Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung (GV). Diese werden, ebenso wie das Fortbildungsangebot für die GV im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ entwickelt. Ab sofort stehen alle Termine und Veranstaltungsorte für das erste Halbjahr 2015 als Flyer zum Download bereit.

Weitere Informationen

Stoffwechselwunder Leber – Seminar der DGE-Sektion Schleswig-Holstein

Welche Rolle spielt die Leber in unserem Stoffwechsel? Welche Folgen haben Funktionsstörungen der Leber? Wie ist die Diagnostik und Therapie? Was bedeutet nicht-alkoholische Fettleber (NASH)?

Diese Fragen stehen im Fokus des Seminars der DGE-Sektion Schleswig-Holstein am 20. März 2015 von 9.00–17.00 Uhr in Kiel. Neben der Auffrischung der physiologischen Kenntnisse werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie eine qualifizierte Ernährungsberatung die Patienten unterstützen und beraten kann, damit sich deren Leber wieder regeneriert. Die Teilnahmegebühr beträgt 145,00 €.

Programm und Anmeldung

ALTENPFLEGE 2015 vom 24. bis 26. März im Messezentrum Nürnberg

Mit „Fit im Alter – Gesund essen, besser Leben“ und „Station Ernährung – Vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken“ ist die DGE Teil des Kompetenzzentrums Küche und Hauswirtschaft in Halle 4. Unter dem Titel „Hauswirtschaft, Pflege, Ernährung – eine erfolgreiche Partnerschaft“ wird die DGE das Fachgebiet Ernährung bzw. Verpflegung von Senioren sowie für den Bereich Kliniken, gemeinsam mit den Kooperationspartnern Bundesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft (BAG-HW) und Vincentz Network in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsministerien für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie Gesundheit und Pflege, präsentieren.

Weitere Informationen

Symposium „Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ in Frankfurt a. M.

Herz-Kreislauf-Krankheiten zählen zu den häufigsten ernährungsmitbedingten Krankheiten in Deutschland. Risikofaktoren sind u.a. Fettstoffwechselstörungen und Arteriosklerose. Das Symposium beschäftigt sich mit der Frage, wie diesen Krankheiten sinnvoll vorgebeugt werden kann. Besonders stehen Ernährung, u. a. die Rolle der Pflanzensterole und-stanole sowie Ballaststoffe und intestinal wirksame Medikamente im Fokus der Betrachtung. Dazu lädt die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen GDFF (Lipid-Liga) e. V. gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Arterioskleroseforschung e. V. und dem Arbeitskreis Omega-3 e. V. am 20. Februar 2015 nach Frankfurt am Main ein. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich.

Programm und Anmeldung

Nutrition 2015 – Dreiländertagung der AKE, DGEM und GESKES

Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und die Gesellschaft für Klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) laden zur diesjährigen Dreiländertagung vom 28.-30. Mai 2015 nach Bregenz ein. Unter dem Motto "Ernährung - Quelle des Lebens" werden auf der NUTRITION 2015 verschiedenste ernährungsmedizinische Themen, wie z. B. Adipositas im Kindesalter, Gastrointestinaltrakt & Ernährung, Intoleranzen & Allergien, Ernährung in der Onkologie und Neurologische Erkrankungen, vorgestellt und diskutiert.

Bis zum 9. März 2015 können Abstracts eingereicht werden. Senden Sie diese bitte an info2015(at)nutrition-congress.org
www.nutrition-congress.org 

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2020 DGE.