Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
28.11.2022

Social Media: DGE erweitert ihre Präsenz auf LinkedIn

Sektionen und Vernetzungsstellen der DGE starten Fokusseiten


© Jan Engel – stock.adobe.com

Schon gesehen? Die Fokusseiten der Sektionen und Vernetzungsstellen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) auf LinkedIn sind online. Sie finden die Seiten auf dem LinkedIn-Account der DGE unter „Verbundene Seiten“. Hier erhalten Sie Informationen und Vernetzungsmöglichkeiten über regionale Aktivitäten zum Thema Ernährung von Fachkräften für Fachkräfte.

In den Sektionen und Vernetzungsstellen der DGE arbeiten Fachkräfte aus dem Bereich Ökotrophologie zusammen. Als regionale Ansprechpersonen beraten sie u. a. Unternehmen und Anbietende im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung sowie andere Berufs- und Zielgruppen. Über die DGE-Fokusseiten finden Institutionen, Träger*innen in Kitas, Schulen, Senioreneinrichtungen und Kliniken regional ansässige Ansprechpersonen und Informationen über Veranstaltungen, Aktionen und Angebote vor Ort.

Mit den Fokusseiten erweitert die DGE ihre Präsenz auf LinkedIn. Damit schafft sie Einblick in Arbeitsbereiche, Strukturen und Kooperationen der DGE und verstärkt die direkte Kommunikation mit den Sektionen und Vernetzungsstellen. Basis ihrer Arbeit sind wissenschaftsbasierte und praxisnahe Informationen zum Thema Ernährung. Mit den Fokusseiten bildet die DGE auf LinkedIn gewachsene Strukturen ab. Die Sektionen und Vernetzungsstellen vertreten die DGE in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Die Sektionen Hessen und Baden-Württemberg sind rechtlich selbstständig.

Sektionen: Regionale Netzwerke bieten praxisorientierte Ernährungsaufklärung

Die Sektionen der DGE nehmen landesspezifische Interessen wahr. Sie verbreiten Erkenntnisse aus den Ernährungswissenschaften und die Empfehlungen der DGE in ihren regionalen Netzwerken. Dazu bieten die Sektionen u. a. Fachtagungen und Fortbildungsseminare für Ernährungsfachkräfte und Fachkräfte aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Prävention und Politik an.

Regelmäßig sind die Sektionen auf regionalen Veranstaltungen vertreten und veröffentlichen in lokalen Medien Beiträge zu ernährungsrelevanten Themen. Des Weiteren initiieren sie regionale Projekte und koordinieren die Aktivitäten von im Ernährungsbereich tätigen Institutionen und Organisationen. Damit leisten die Sektionen einen wichtigen Beitrag, das Fachwissen der DGE in die Fläche zu tragen.

DGE-Vernetzungsstellen etablieren die DGE-Qualitätsstandards vor Ort

Ziel der Arbeit der DGE-Vernetzungsstellen in den Bundesländern ist es, die Verpflegung in Kita, Schule und für Seniorinnen und Senioren zu verbessern. Die Basis bilden die „DGE-Qualitätsstandards“. Diese erarbeitete die DGE im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und aktualisiert sie regelmäßig. Gefördert wird die Seniorenernährung vom Bund, der Bereich Schule wird durch Landesmittel finanziert.

Die Vernetzungsstellen organisieren zudem Veranstaltungen, Fachtagungen sowie Fortbildungen, Seminare und Workshops für Beteiligte der Gemeinschaftsverpflegung. Die Angebote innerhalb der Bundesländer unterscheiden sich aufgrund struktureller Gegebenheiten voneinander.

Die Fokusseiten der DGE auf LinkedIn:

Treten Sie gerne mit uns in Kontakt some-redaktion(at)dge.de und leiten Sie die neuen Fokusseiten an Interessierte weiter.


Über das Nationale Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) finden Sie eine Übersicht über alle bundesweit existierenden Vernetzungsstellen.


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 136
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2023 DGE