Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
30.09.2021

Bundesweit: 1.Tag der Seniorenernährung

Aktionen für gesundheitsfördernde Seniorenernährung


Ältere und jüngere Frau bei der Essenszubereitung

©Bojan - stock.adobe.com

Erstmalig findet in diesem Jahr deutschlandweit am 1. Oktober der „Tag der Seniorenernährung“ statt. Er ist Teil des Internationalen Tags der älteren Menschen der Vereinten Nationen. Die Vernetzungsstellen Seniorenernährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein beteiligen sich aktiv daran.

Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet am 1. Oktober die Kochaktion „Generationen lernen von Generationen – wir sind die Welt“. Dabei kochen und backen Kinder gemeinsam mit Senior*innen verschiedener Nationalitäten zum Thema „Gemüse und Obst“.

Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Niedersachsen bietet unter dem Motto „Lieblingsspeisen optimieren“ einen Online-Kochevent und kocht live Rezepte der Seniorenverpflegung. Expert*innen geben dazu fachlichen Input, beispielsweise zu Proteinversorgung oder Mangelernährung im Alter. Senioreneinrichtungen und Anbietende von „Essen auf Rädern“ können zudem am kostenfreien Speiseplancheck auf Basis des DGE-Qualitätsstandards teilnehmen.

Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Schleswig-Holstein stellt in der Modellregion Hüttener Berge am 1. Oktober das Projekt „Total gesund trotz Muskelschwund –Senior*innen in den Hüttener Bergen bleiben fit!“ vor. Von 14 -16:30 Uhr können Mitarbeitende aus Senioreneinrichtungen zudem am Online-Seminar zum Thema „Sarkopenie: altersbedingtem Muskelschwund mit der richtigen Ernährung vorbeugen“ teilnehmen.

Die Aktionen am Tag der Seniorenernährung richten sich sowohl an ältere Menschen und deren Angehörige als auch an Fachkräfte aus Pflege, Küche, Service, Betreuung und Hauswirtschaft. Verpflegungsverantwortliche und Träger von Senioreneinrichtungen, Anbietende von „Essen auf Rädern“, ambulante Dienste und Kommunen sind ebenfalls angesprochen.

Dabei steht die Förderung einer genussvollen, bedarfs- und bedürfnisgerechten sowie nachhaltigen Ernährung und Verpflegung älterer Menschen im Vordergrund. Die flächendeckende Anwendung des „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung mit Essen auf Rädern und in Senioreneinrichtungen“ soll die Qualität verbessern. Grundvoraussetzung dafür ist, die Kompetenz rund um die Bedeutung der Ernährung im Alter bei Verpflegungsverantwortlichen, ebenso bei Senior*innen, die sich zu Hause oder in ambulanten Wohngemeinschaften selbst versorgen oder dort von Angehörigen betreut werden, zu erhöhen.

Die Vernetzungsstellen Seniorenernährung und vergleichbare Institutionen werden durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie jeweils durch Landesmittel finanziell gefördert.


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

SocialMedia

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2021 DGE.