Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
19.02.2021

58. DGE-Kongress geht erfolgreich zu Ende

Wissenschaftlicher Kongress im Onlineformat mit 750 Teilnehmenden


Heute endet der 58. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) mit dem Titel: "Ernährung heute - individuelle Gesundheit und gesellschaftliche Verantwortung". Rund 750 internationale Teilnehmende besuchten die Online-Tagung mit 40 Vorträgen und 62 Posterpräsentationen zu aktuellen Forschungsergebnissen vom 17. bis 19. Februar 2021. Die Veranstaltung richtete sich sowohl an den wissenschaftlichen Nachwuchs als auch an erfahrene Wissenschaftler*innen. Die DGE veranstaltete den Kongress in Kooperation mit dem Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

"Das außerordentlich große Interesse an gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen im Ernährungsbereich zeigt uns, dass wissenschaftliche Fakten mehr denn je benötigt werden, um die Gesundheit der Bevölkerung unter nachhaltigen Aspekten langfristig zu fördern und zu erhalten. Mit diesem Kongress fördert die DGE die Wissensentwicklung und -verteilung. Sie sorgt dafür, dass sich Wissenschaftler*innen vernetzen, Fakten austauschen sowie Strategien diskutieren und ausloten", sagte DGE-Präsident Prof. Dr. Jakob Linseisen zum Abschluss des 58. DGE-Kongresses.

Am ersten Kongresstag verlieh DGE-Vize-Präsident Prof. Dr. Bernhard Watzl, den mit 5.000 Euro dotierten Hans Adolf Krebs-Preis für besondere Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Ernährungs-und Lebensmittelwissenschaft an Dr. Yanislava Karusheva vom Deutschen Diabetes-Zentrum. Die Medizinerin erhielt die Auszeichnung für ihre im American Journal of Clinical Nutrition erschienene Originalarbeit zum Thema "Short-term dietary reduction of branched-chain amino acids reduces meal-induced insulin secretion and modifies microbiome composition in type 2 diabetes: a randomized controlled crossover trial".

DGE-Präsident Prof. Jakob Linseisen würdigte am zweiten Kongresstag Dr. Eva Leschik-Bonnet und Prof. Michael Krawinkel für ihre langjährigen Verdienste und herausragendes Engagement. Er verlieh ihnen im Namen der DGE-Mitgliederversammlung die DGE-Ehrenmitgliedschaft.

Posterpreise - DGE und Ernährungs Umschau fördern junge Wissenschaftler*innen

Am letzten Kongresstag lobte Prof. Dr. Stefan Lorkowski, Wissenschaftlicher Leiter des DGE-Kongresses, gemeinsam mit Stella Glogowski, Redaktion Ernährungs Umschau, unter allen angenommenen Abstracts insgesamt fünf Posterpreise aus. Die drei Posterpreise der DGE, die mit jeweils 100 € und einem Jahresabonnement der Ernährungs Umschau dotiert sind, gingen an:

  • Theresa Jeremias, Universität Hohenheim
  • Linda Tschanz, ETH Zürich
  • Martin Schubert, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die beiden Posterpreise der Ernährungs Umschau erhielten:

  • Carolina Diana Rossi, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
  • Mareike Krämer, Hochschule Fulda

Alle prämierten Arbeiten stellt die Zeitschrift Ernährungs Umschau in einer der nächsten Ausgaben vor. Mit den Posterpreisen zeichnet die DGE herausragende Beiträge aus, die sowohl in der Gestaltung des Posters als auch im experimentellen Ansatz der Studie und der Relevanz der Ergebnisse überzeugen.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich DGE-Präsident Linseisen bei den Kongress-Teilnehmenden und lud zur nächsten Veranstaltung - dem Wissenschaftlichen Symposium der DGE zum Thema Mikrobiom und Ernährung am 29. September 2021 im Rahmen der 5. Bonner Ernährungstage ein.


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2021 DGE.