Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
Presseinformation: Presse, DGE intern, 2013 20/2013 vom 06.08.2013
DGE intern

Toxikologische Aspekte in der Ernährung

6. Niedersächsisches Forum zum gesundheitlichen Verbraucherschutz am 18. September 2013 in Hannover


20/2013 | 06. August

(dge) Medienberichte über Substanzen wie Pestizide, Dioxine oder Mykotoxine und Krankheitserreger in Lebensmitteln gehören mittlerweile zum Alltag unserer Informationsgesellschaft und führen zu wachsender Verunsicherung beim Griff ins Lebensmittelregal. Denn die zunehmend verbesserten Nachweismethoden, die immer kleinere Mengen kritischer Substanzen aufzeigen, machen es dem Verbraucher nicht gerade leicht, die tatsächlichen gesundheitlichen Risiken angemessen einzuordnen.

Aus diesem Grund widmet sich die Sektion Niedersachsen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) gemeinsam mit der Ärztekammer Niedersachsen und dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit dem Thema „Toxikologische Aspekte in der Ernährung – zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit“. Auf dem 6. Niedersächsischen Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz 2013 erläutern namhafte Experten aus Wissenschaft und Verbraucherschutz toxikologische Grenzwerte: Wie sicher sind unsere Lebensmittel und wie erfolgt die Trennung zwischen giftig und ungiftig? Auch die Frage danach, ob Alkohol ein Genussmittel oder ein unterschätzter Risikofaktor für die Gesundheit ist, beantwortet das Forum. Abschließend diskutieren die Teilnehmer über Ängste, Verhalten und Möglichkeiten der Einflussnahme von Verbrauchern.

Das 6. Niedersächsische Forum findet am 18. September 2013 von 14.00 bis 18.00 Uhr im Ärztehaus Hannover statt. Die DGE-Sektion Niedersachsen lädt Ernährungsfachkräfte, Interessierte aus Medizin, Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie Vertreter der Wirtschaft, Politik und Medien ein. Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 EUR, Anmeldeschluss ist der 31. August 2013. Weitere Informationen erteilt die DGE-Sektion Niedersachsen, Geschäftsstelle Hannover, Berliner Allee 20, 30175 Hannover, Tel: 0511 380-2466, www.dge-niedersachsen.de.


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.