Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
Presseinformation: Presse, DGE intern, 2008 01/2008 vom 25.01.2008
DGE intern

Kochaktion „Gesunde Schule“

Johann Lafer kocht mit Bundesminister Horst Seehofer nach DGE-Standards für die Schulverpflegung


(dge) Eine gute Schulverpflegung ist die Basis für die aktuelle und zukünftige Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Was täglich auf deren Tellern landet, beeinflusst nicht nur die Geschmacksentwicklung sondern auch das Ernährungsverhalten. Geschmack auf eine gesunde Schulverpflegung macht Sternekoch Lafer gemeinsam mit Bundesernährungsminister Horst Seehofer am 25.01.2008 ab 11.00 Uhr in Halle 23 a auf der Grünen Woche in Berlin. Die Sieger des Schüler-Kochwettbewerbs von 2007 aus Haldensleben dürfen mit in den Töpfen rühren, wenn nach DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung ein Mittagessen gekocht wird. Parallel dazu treffen sich Experten zu einem Fachgespräch über Schulverpflegung und Ernährungsbildung mit Bundesminister Seehofer. Zusammen mit dem Kochevent soll für eine gute Schulverpflegung geworben werden.

Ein Weg, den Kindern und Jugendlichen den Genuss an vollwertigem Essen und Trinken zugänglich zu machen, führt über die Schule, denn auch hier hält der allgemeine Trend zur Außer-Haus-Verpflegung Einzug. Es gibt immer mehr Ganztagsschulen und sie stehen in der Pflicht, ihren Schülern auch eine Mittagsmahlzeit anzubieten. Diese leistet einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des täglichen Nährstoffbedarfs.

„Die Qualitätsstandards für die Schulverpflegung stellen konkrete Anforderungen an eine ausgewogene Mittagsverpflegung“, so Dr. Margit Bölts, die für die DGE maßgeblich an der Erarbeitung der Standards im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) beteiligt war. Neben dem Nährstoffgehalt der Mittagsmahlzeit gibt es Standards für Qualität und Auswahl der Lebensmittel, zur Speisenplangestaltung, Zubereitung und Warmhaltezeiten sowie zur Zwischenverpflegung und Getränkeauswahl. Auch Aspekte zur Nachhaltigkeit und Umweltschonung gilt es zu berücksichtigen. Weitere Informationen zum Thema und zum Projekt „Schule + Essen = Note 1“ gibt es im Internet unter: www.schuleplusessen.de.


Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.