Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Praktikum im Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung

 

Allgemeines

Im Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) können Studierende der Ernährungswissenschaft/Oecotrophologie ein Praktikum absolvieren. Das Praktikum findet im Rahmen der Projekte

statt.

Die Projekte werden gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und sind Teil von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

Für ein Praktikum sollten Sie schon mindestens vier Semester studiert haben. Die Praktikumsdauer sollte mindestens 8 Wochen betragen.

Aufgaben

Die Aufgaben ergeben sich aus der laufenden Projektarbeit und geben Einblick in sämtliche Arbeitsbereiche der Projektmitarbeiter und Mitarbeiterinnen, dazu gehören

  • Redaktionelle Mitarbeit und Pflege der jeweiligen Internetportale
  • Redaktionelle Mitarbeit bei der Erstellung bzw. Überarbeitung der Projektmedien
  • Betreuung der Rezeptdatenbanken inkl. Nährwertberechnung und -optimierung mit DGE-PC
  • Beantwortung von Anfragen
  • evtl. Teilnahme an Kongressen, Messen oder Seminaren
  • Durchsicht von Fachzeitschriften und Dokumentation

Anforderungsprofil

Interesse an Themen der Gemeinschaftverpflegung, Verfassen von Fachtexten und gute Kenntnisse des Office-Pakets. Praktische Kenntnisse bei der Nahrungszubereitung sind von Vorteil.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (gerne auch online) mit Lebenslauf und Zeugnissen an:

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.
Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung
Bettina Wegener
Godesberger Allee 18
53175 Bonn

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2018 DGE.