Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt

Seminar „FODMAPs-arme Ernährung – erfolgversprechend bei Reizdarmsyndrom und Nahrungsmittelunverträglichkeiten?“

17.01.2018, 14:15 – 18.01.2018, 16:30
Medizinisch Technische Akademie Esslingen

DGE-Fortbildung, Kooperationsseminar

Die Abkürzung FODMAPs steht für „Fermentable Oligo-, Di-, Monosaccharides And Polyols“, also kleine Kohlenhydrate wie Fruktose, Laktose, Sorbit, Inulin oder Galaktane. Bei anfälligen Personen und/oder bei Vorliegen von Intoleranzen können sie zu gastrointestinalen Beschwerden führen. Beim Reizdarmsyndrom wurde in verschiedenen Studien gezeigt, dass es durch eine dreistufige Diät, bestehend aus einer Eliminationsphase, einer Testphase und der stabilen Phase, zu einer wesentlichen Linderung der Symptome kommt. Ziel ist, dass der Patient eigenverantwortlich seine individuelle FODMAPs-arme Diät durchführen kann. Dazu braucht er eine kompetente Beratung durch eine in diesem Thema geschulte Ernährungsfachkraft.

 

 

 

Adresse:
Kesselwasen 17
73728 Esslingen
 
Infolink:

Beschreibung:

In diesem Seminar wird die wissenschaftliche Datenlage zu FODMAPs präsentiert. Anhand von Fachinputs und Fallbeispielen wird der Einsatz des Konzepts in der Beratung vermittelt. Außerdem wird gemeinsam erarbeitet, wie durch die Art der Gesprächsführung und der Begleitung auf die besonderen Bedürfnisse der Patienten eingegangen werden kann.

Seminarinhalte

  • FODMAPs-Definition und FODMAPs-Gehalt in Lebensmitteln
  • Wissenschaftliche Studien zur FODMAPs-armen Ernährung
  • Indikationen für eine FODMAPs-arme Ernährung, Möglichkeiten und Grenzen des FODMAPs-Konzepts
  • Assessment und Anamnese vor Beginn einer FODMAPs-armen Ernährung
  • FODMAPs-arme Eliminationsphase
  • Individuelle FODMAPs-Toleranz testen
  • Bedarfsdeckende und FODMAPs-reduzierte Langzeiternährung
  • Ernährungsberatung bei Reizdarmsyndrom

 

 

 

 

 

Dateianhänge:
 
 
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2017 DGE.