Der Wissenschaft verpflichtet – Ihr Partner für Essen und Trinken
Direkt zum Hauptinhalt
 

Spezielle Milchsorten wie Weidemilch, Nachtmilch, laktosefreie Milch, Vitamin D-Milch oder gentechnikfreie Milch, die auf dem Markt verfügbar sind, gibt es nicht zu Discounterpreisen. Sie weisen Zusatzfunktionen auf, für die der Verbraucher oft bereit ist mehr zu bezahlen. Sie erfüllen entweder eine spezielle physiologische Funktion, werden qualitativ nach speziellen Richtlinien nachhaltig erzeugt und/oder informieren durch ihren Namen den Verbraucher über die Zusammenhänge zur Milcherzeugung wie Fütterung und Tierhaltung.

 

 
 
 

Die Diabetes Herbsttagung übersetzt Erkenntnisse aus der Diabetesforschung in die Praxis.

An zwei Veranstaltungstagen im November treffen sich mehr als 3500 Ärzte und Mitglieder des Diabetes-Behandlungsteams zur fachlichen Weiterbildung. In zahlreichen interdisziplinären Symposien und Workshops werden innovative Möglichkeiten der Prävention und Therapie der Diabeteserkrankung vorgestellt.

Gesundheitspolitische Podiumsdiskussionen, Fortbildungsveranstaltungen für Diabetesberaterinnen und –assistentinnen sowie Angebote für den diabetologischen Nachwuchs runden das Programm ab.

Der Hypertonie-Kongress ist die wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Hochdruckliga und findet jährlich unter einem wechselnden Leitthema statt.

Hierfür kommen praktizierende Haus- und Fachärzte, Kliniker, medizinische Fachangestellte und Wissenschaftler zusammen und tauschen sich intensiv in Symposien und Workshops aus. Dies spiegelt sich auch im vielseitigen und vielschichtigen Programm der Jahrestagung wieder.

Die Behandlung der Hypertonie ist nach wie vor, trotz der bereits realisierten Behandlungserfolge, eine der größten medizinischen Herausforderungen in Deutschland. Auf dem Kongress werden interdisziplinäre und interprofessionelle Ansätze zur Prävention als auch zur Behandlung und Therapie zusammengeführt.

Der Kongress ist auch eine Plattform für die Nachwuchswissenschaftler der Deutschen Hochdruckliga, dem Forum junge Hypertensiologen. Für die praktizierenden Haus- und Fachärzte werden gesonderte Veranstaltungen angeboten. Für Hypertensiologen DHL® sowie Assistenten für Hypertonie und Prävention DHL® finden Fortbildungsveranstaltungen statt.

 

 
 
 

Das Seminar vermittelt medizinische Grundlagen zum Thema Osteoporose inkl. Präventionsmaßnahmen und Therapieempfehlungen. Den Schwerpunkt bieten die aktuellen Ernährungsempfehlungen und Möglichkeiten der praxisnahen Vermittlung in Beratung und Schulung, vom Ernährungstagebuch bis zur Kochpraxis. Zusätzlich werden im Seminar Konzepte und Arbeitsmaterialien vorgestellt, die sowohl in der Prävention als auch für Betroffene eingesetzt werden können.

 
 
 

in Kooperation mit der DZG

Für Menschen mit Zöliakie stellt der Verzicht auf das Klebereiweiß Gluten die einzige Behandlungsoption dar. Die Durchführung einer streng glutenfreien Ernährung ist jedoch – insbesondere in der Anfangsphase nach Diagnosestellung – mit Schwierigkeiten bei der Umsetzung im Alltag verbunden. In der Ernährungsberatung stehen Informationsvermittlung und Vermittlung der praktischen Handhabung sowie die Erarbeitung individueller Lösungsstrategien für bestimmte Situationen im Vordergrund. Dabei ist eine ganzheitliche Herangehensweise wichtig. Welche Informationen braucht der Patient? Welche psychosozialen Aspekte sind zu beachten? Wie kann der Patient die Informationen im Alltag umsetzen?

Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis werden die häufigsten Stolpersteine und Diätfehler beleuchtet, unterschiedliche Beratungssituationen analysiert und Lösungsansätze entwickelt. Anregungen für praktische Übungen mit den Patienten sowie die Besprechung, wie der Trend zu glutenfreier Ernährung einzuschätzen ist, runden das Seminar ab.

 
 
 

In dem Seminar erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Behandlungsgrundlagen des Diabetes mellitus, z. B. medizinische Zusammenhänge, medikamentöse Behandlung und die Bedeutung der Ernährung. Zahlreiche weitere Themen zur aktuellen Diabetikerversorgung in Deutschland werden ausführlich behandelt. Dieses Seminar richtet sich an Teilnehmer, die ihr Grundlagenwissen aktualisieren möchten.

 
 
 
 

Focusing oder die „Arbeit mit der inneren Achtsamkeit“ ist eine körperorientierte Methode, die auch in der Ernährungsberatung eingesetzt werden kann. Die Grundhaltungen Akzeptanz und Echtheit – wichtige Elemente der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Rogers – werden vertieft und stärken sowohl die Beratungsbeziehung als auch den Berater selbst.

Eine Annäherung an das Thema Essen und Lebensmittel in achtsamer Haltung kann neue Einsichten und Erkenntnisse bringen. Indem körperliches Empfinden greifbar gemacht wird, können auch tiefergehende Themen des Klienten er- und bearbeitet werden. Hierzu werden im Seminar erprobte Übungen vorgestellt, die in der Einzel- und in der Gruppenberatung gut durchführbar sind. Auch können durch eine gestärkte Beratungsbeziehung stimmige Lösungen von innen heraus entstehen, die über das schon gewusste „KopfWissen“ hinausgehen. Diese Art von Begleitung bei sich entwickelnden Prozessen wird in kleinen Schritten praxisnah vermittelt und trainiert.

 
 
 

Das BAEN Café ist eine regelmäßige Gesprächsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Handel und Banken aus dem Bereich Agrar und Ernährung. In Zusammenarbeit mit Diet-Body-Brain (DietBB) werden im Rahmen der BAEN CafésErkenntnisse aus den Forschungsaktivitäten des Clusters der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Das BAEN Café präsentiert sich an wechselnden Orten mit kulturellem Hintergrund. Das Bonner Agrar und  Ernährungsnetzwerk (BAEN) arbeitet eng mit dem DietBB-Cluster zusammen.

 

 

 

 
 
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
Tel: +49 228 3776-600
Fax: +49 228 3776-800

DGE-Ernährungskreis

Weitere Informationen

Projekte der DGE im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ gefördert durch das BMEL.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. © 2017 DGE.